Genderkompetenz für lebenslanges Lernen


 

Welche Genderkompetenzen sind in unterschiedlichen Phasen des Bildungsprozesses und in unterschiedlichen institutionellen Kontexten des Bildungssystems pädagogisch relevant? Der Band „Genderkompetenz für lebenslanges Lernen“ verknüpft erstmals alle Phasen des lebensbegleitenden  Lernens mit den Anforderungen von Genderkompetenz:

von der frühkindlichen Bildung über den schulischen Bereich, den Übergang von der Schule in Erwerbsarbeit bis in die Erwachsenenbildung. Am Ende jedes Kapitels diskutieren die Autoren über die Bedeutung von Genderkompetenz für die pädagogisch Tätigen. Jürgen Budde und Angela Venth erläutern die theoretischen Grundla-gen, Daten und Fakten sowie bisherige zentrale Maßnahmen zur Gleichstellung in pädagogischen Kontexten.

Genderkompetenz verlangt u.a. die Klärung der Frage, welche Geschlechterklischees überholt oder nicht tragfähig sind und welche Geschlechterdifferenzen mehr pädagogische Aufmerksamkeit verdienen. Auf dieser Basis entwickeln die Autoren ein Modell für Genderkompetenz – als reflexionsorientiertes Modell geschlechterorientierter Bildung – und wenden dies auf die verschiedenen Phasen im lebenslangen Lernen an.

Info

Titel:

Genderkompetenz für lebenslanges Lernen

Autoren:

Jürgen Budde, Angela Venth

Verlag:

W. Bertelsmann Verlag

Preis:

19,90 € [D]

ISBN:

978-3-76391-978-9

Erschienen:

2009

» zur Übersicht


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017