Agrarmanagement mit einem virtuellen Simulationsmodell

CAP Odyssey: das erste Serious Game über die Gemeinsame Agrarpolitik

Kategorie:
International

Siegerprojekt:
CAP Odyssey

Sieger:
KTM Advance SA und
Toute L‘EUROPE Groupement
d‘intérêt économique (GIE)

 

Mit dem eLearning-Projekt „CAP Odyssey“ (CAP = Common Agricultural Policy) haben sich das Informationsportal Toute l’Europe und das französische Agrarministerium für die Entwicklung eines Serious Games zusammengeschlossen. Das von KTM Advance produzierte Online-Spiel „CAP Odyssey“ ist ein in drei Sprachen (Französisch, Deutsch, Englisch) frei über das Internet zugängliches Bildungsvideospiel, in dem Nutzer spielerisch die Mechanismen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) entdecken können und einen Landwirt verkörpern, der seinen Bauernhof ausbaut und verwaltet.

Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) besteht seit 1962 mit dem Hauptziel, eine ausreichende Nahrungsmittelproduktion für den europäischen Kontinent sicherzustellen. Das Serious Game „CAP Odyssey“ informiert seine Nutzer spielerisch über die Bedeutung dieser Ziele und Instrumente und ermöglicht seinen Spielern, die Mechanismen der GAP auszutesten und auch Konsequenzen direkt mitzuerleben. Das Bildungsvideospiel beginnt zeitlich vor der Einführung der GAP und trägt dazu bei, die Entwicklung von 1950 bis zum heutigen Tag besser zu verstehen.

In „CAP Odyssey“ werden die Spieler vor die Herausforderung eines nachhaltigen und wirtschaftlich tragfähigen Agrarmanagements gestellt und müssen dabei die rechtlichen Entwicklungen der EU beachten und einhalten. Das Online-Spiel soll die Menschen dazu animieren, die landwirtschaftliche Entwicklung spielerisch zu entdecken und sich für die Politik der Agrarindustrie einzusetzen. Die Spieler lernen den Betrieb der GAP aus der Perspektive von Landwirten und EG auf internationalem Niveau kennen und verstehen. Nach und nach können sie sich mit den Grundlagen der Agrarwirtschaft vertraut machen und stellen sich als „Agrarberater“ den politischen Herausforderungen – von den Anliegen der Landwirte bis zu den regulatorischen Instrumenten der EU.


In dem Spiel kommen folgende Prinzipien der Agrarwirtschaft zum Tragen:

  • Produktion
  • Verkauf
  • Preisschwankungen
  • Nahrungsmittelsicherheit
  • Einkommen der Landwirte
  • Verwaltung natürlicher Ressourcen
  • Klimawandel
  • Aufrechterhaltung der Tätigkeit in ländlichen Gebieten


Lernbedarfe

Mit einer sehr einfachen Handhabung richtet sich das Spiel in erster Linie an Nicht-Spezialisten der GAP; die Zielgruppe stellt die breite europäische Öffentlichkeit dar. Dabei sollen insbesondere junge Menschen in städtischen Gebieten, im Hinblick auf die Rolle der Landwirtschaft und der ländlichen Entwicklung in den europäischen Gesellschaften, angesprochen werden. Pro Spielmission steigert sich der Schwierigkeitsgrad, eine erfolgreich abgeschlossene Mission schaltet die nächste frei. Eine neue Mission gibt wiederum neue Features und zu berücksichtigende Parameter frei, um die Spiel-Ziele zu erreichen. Alle Spieler fangen auf dem gleichen Niveau an, jeder schreitet in seinem eigenen Tempo entsprechend der Relevanz seiner Spielaktionen voran. Stichhaltige Aktionen werden durch ein Scoring-System belohnt, so dass die Mission mit einer höheren Punktezahl abgeschlossen werden kann. Um im Spiel voranzukommen, muss der Spieler sein Wissen wieder aufbringen und kann nur vorankommen, wenn er die wichtigen ökonomischen Regeln und Schlüsselbotschaften der GAP beherrscht.

Projektverlauf

Ziel des Projektes war, ein Serious Game zu entwickeln, das seinen Nutzern nicht nur die Mechanismen der GAP und die Herausforderungen ihrer Reform verdeutlicht, sondern auch die Bürger in Hinblick auf die GAP mobilisiert. Das 50-jährige Jubiläum der GAP im Jahre 2012 gab dazu Anlass. Die Herausforderung bei der Entwicklung lag darin, ein unterhaltsames Spiel zu konzipieren, das auch Nicht-Spezialisten zum Spielen animiert. Der Lerner solle so nach und nach die Rolle und den Nutzen der GAP verstehen, ohne dass die komplexen Regeln und Rahmenbedingungen der GAP genau wiedergegeben werden. Die Spielinhalte wurden in Zusammenarbeit mit Ökonomie-Experten des Ministeriums für Landwirtschaft gesammelt.

Projektergebnis

Seit Januar 2013 ist das Serious Game „CAP Odyssee“ online zugänglich und verzeichnet laut Google Analytics bis heute circa 32.000 Zugriffe, davon mehr als 25.000 einmalige Besucher. Die durchschnittliche Dauer eines Besuches liegt bei 6‘42 Minuten (eine Spielmission beträgt 5‘00 Minuten). Mit sieben Missionen und zwei kurzen Animationsfilmen, die über die Geschichte der GAP handeln, versucht „CAP Odyssey“ die Wissenslücken der Mehrheit der europäischen Bürger zu schließen. Technisch innovativ ist dabei, dass das Serious Game auf der Entwicklung eines komplexen wirtschaftlichen Simulationsmodells (Builder-Game) basiert und seinen Spielern ein Ausprobieren der GAP-Mechanismen und deren Effekte auf mehreren Ebenen ermöglicht – auf dem Niveau des Landwirtes und seines Hofes, eines Landes und seines Marktes, einer Gemeinschaft und ihres internationalen Umfeldes.

Fazit

„Das Projekt wurde von einem starken pädagogischen Ehrgeiz unterstützt, das Spiel bietet unbestreitbare Vorteile gegenüber traditionellen Mitteln der Kommunikation zu diesem komplexen Thema“, so Projektleiter Vincent Lequeux. Es gibt bereits viele Spiele auf dem Markt, die den Bauernhofbetrieb simulieren. „CAP Odyssey ist dahingehend besonders innovativ, da unser Online-Spiel die reale Funktionsweise der GAP als solche simuliert“, so Lequeux weiter.


Text: Doreen von Oesen

Angewandte Methoden

      • Blended Learning
      • Web Based Training (WBT)
      • Game Based Learning
      • Serious Gaming
         

        Vorgaben & Besonderheiten

        Vorgaben:
        Toute l‘Europe wünschte sich ein Serious Game, das den Nutzern die Mechanismen der GAP und die Herausforderungen ihrer Reform verdeutlicht. Ziel von „CAP Odyssey“ ist, das Interesse der breiten Öffentlichkeit zu wecken und vor allem das Publikum in den städtischen Gebieten, in Hinblick auf die Rolle der Landwirtschaft und der ländlichen Entwicklung in den europäischen Gesellschaften, anzusprechen.

        Besonderheiten:

        Die größte Besonderheit bei „CAP Odyssey“ ist, ein Publikum aus Nicht-Spezialisten über ein komplexes und aktuelles Thema zu informieren. Entwickelt wurde ein ökonomisches Simulationsmodell, das die wirtschaftlichen Regeln der GAP wiederspiegelt und frei über das Internet verfügbar macht. Die Spieler können die Mechanismen der GAP austesten und Konsequenzen direkt miterleben. Spieler lernen den Betrieb der GAP aus der Perspektive von Landwirten und EG auf internationalem Niveau kennen und verstehen.

        Projektpartner

        KTM Advance SA

        Aïda Gochgarian
        Senior Project Manager

        KTM Advance, SA
        42, Rue du Faubourg Poissonnière
        75010 Paris, Frankreich

        aida.gochgarian(at)ktm-advance.com
        www.ktm-advance.com

        TOUTE L‘EUROPE

        Vincent Lequeux
        Multimedia Redakteur / Projektleiter

        TOUTE L‘EUROPE Groupement d‘intérêt économique (GIE)
        32 rue Saint-Marc
        75002 Paris, Frankreich

        vincent.lequeux(at)touteleurope.eu
        www.touteleurope.eu

         


        SoftDeCC



        Aktuelle Publikation:

        eLearning Journal - 2/2017
        Kaufberater & Markt 2017/2018
        >> Jetzt bestellen eLJ2/2017