Conrad Online Akademie - 9 Jahre Weiterbildung via eLearning

Vertriebsschulung mit einer onlinebasierten Lern- und Weiterbildungsplattform

Kategorie:
Vertriebsschulung

Siegerprojekt:
Conrad Online Akademie

Sieger:
Easy-Training.de Aktiengesellschaft
und Conrad Electronic SE

 

Um die Weiterbildung der Conrad-Mitarbeiter in den Filialen nicht nur messbar, sondern auch  nachhaltig, innovativ und schnell zu gestalten, hat sich der Multichannel-Händler für Technik mit Fokus auf eCommerce für den Einsatz einer eLearning-Lösung entschieden, die die traditionellen Weiterbildungsmaßnahmen in die Gesamtkonzeption als Blended Learning ergänzt.

Mit dem eLearning-Projekt sollte ein Paradigmenwechsel bei Conrad Electronic vollzogen werden: von sehr stark „print“-getriebener Denkweise (z.B. Conrad Katalog) zu multimedialen, onlinebasierten Lerneinheiten. Gleichzeitig ergaben sich folgende Herausforderungen im Bereich des Produkt- und Technologietrainings: den immer kürzer werdenden Lebenszyklen vieler technischer Produkte gerecht zu werden und das Personal in den Filialen flächendeckend und zeitgleich auf ein einheitliches Wissensniveau zu bringen.

Für das eLearning-Projekt wurde die Firma Easy-Training.de beauftragt. Über ein von dem Lösungsanbieter gehostetes LernManagementSystem (LMS) wurde für Conrad Electronic eine der unternehmensweiten CI entsprechende Lernumgebung geschaffen. Bei der Kursentwicklung der Lernlösung mussten sowohl Drehbuchautoren als auch Medienproduzenten die gesamte Warenbandbreite vom Modellbau bis zum Smartphone reflektieren.

Lernbedarfe und Lernziele

Das eLearning-Modell richtet sich an ca. 1.100 Mitarbeiter, die an verschiedenen Standorten im Verkauf der Conrad- Filialen tätig sind. Die Trainingseinheiten knüpfen sich inhaltlich an die Wissensstände der jeweiligen Zielgruppen; geschult werden die Themen Technologie-, Produkt- und Verkaufswissen. Kurse zur „Grundausbildung in der Elektrotechnik“ werden z. B. vorzugsweise an Berufsanfänger und Auszubildende adressiert. Strategische Lerninhalte, wie der Verkaufskurs „Multichannelstrategien“, werden allen Zielgruppen, unabhängig vom jeweiligen Vorwissen, angeboten.

Angewandte Methoden

          • Blended Learning
          • Web Based Training (WBT)
          • Mobile Learning
          • Videotraining
          • Blogs

            Alle zwei Monate wird den Mitarbeitern ein neues Kurs-portfolio angeboten. In diesem Zeitraum sollten auch die Kurse und Tests absolviert werden. Für die Tests gibt es insgesamt zwei Versuche, das bessere Ergebnis wird dabei gewertet. Um die Qualifikation zu erreichen und auch abteilungsübergreifend eingesetzt werden zu können, sollten die Mitarbeiter möglichst alle Kurse der Conrad Online Akademie besuchen. Das Lernmedium besteht aus einer Flash- Produktion, die sich in standardisierte Segmente untergliedert. Dazu zählen Einleitung, technischer Hintergrund, Verkaufswissen, Lernübungen und Unique Selling Points.

            Mitarbeiter haben in dem LMS sogar die Möglichkeit, eigene Produkterfahrungen zu posten. In dem Bereich „MEN“ (Merkmal, Erklärung, Nutzen) können sie ihr Wissen an Kollegen weitergeben. Die Lerninhalte stellen eine Kombination aus interaktiven und audiovisuellen Phasen und gedruckten Manuskripten dar; jeder Kursinhalt wird den Lernenden als druckbare PDF-Variante zur Verfügung gestellt.

            Projektergebnis


            Eine Hauptinnovation des Projektes stellt die enge Anbindung der Geschäftsprozesse an den Produktionsprozess dar. Dies geschieht durch ein webbasiertes Produktionsmanagementsystem, in das der Produktverantwortliche alle relevanten Informationen für eine Trainingsproduktion einstellt. Das System führt den Produktmanager dabei durch eine Folge von Datenabfragen, die für eine Kursproduktion unabdingbar sind. Weiter können die Lerninhalte auch über mobile Endgeräte bereitgestellt werden. Damit ist das Lernsystem nicht nur innovativ und flexibel nutzbar, sondern auch für alle relevanten Lernszenarien einsetzbar. Bei einem Betatest mit einer Teilgruppe, der Zielgruppe der Verkäufer, wurde bereits ein Nutzungsgrad von über 90% erreicht.

            Das Kursportfolio wird alle zwei Monate aktualisiert. Das Portfoliomanagement stellt sicher, dass alle Hauptgeschäftsbereiche mit Lernthemen vertreten sind. So können auch saisonale Themen reflektiert und es kann zeitnah auf branchenspezifische Themen Bezug genommen werden. Durch vielfältige Reportinginstrumente wird von einer globalen Betrachtung, über regionale Strukturen bis hin zum einzelnen Lerner (auf Userebene), die Akzeptanz des eLearnings kontinuierlich gemonitort. Das LMS bietet seinen
            Nutzern diverse Feedbackmöglichkeiten, z.B. durch individuelle E-Mails an die Redaktion, durch Onlinebewertungen der Kurse mit einem Sterne-System oder direkt im Rahmen der Kurse.

            Fazit

            Die Conrad Online Akademie wird seit 2004 betrieben und ist damit eine der eLearning-Lösungen, die mit am längsten im Handel verfügbar ist. Durch die Verankerung in der Betriebsvereinbarung wurde das eLearning-Programm als integraler Bestandteil eines modernen und innovativen Weiterbildungskonzeptes manifestiert. Kundenzufriedenheit gilt als eines der Hauptziele im Hause Conrad Electronic. Durch hohe Beratungsqualität, die man sicherstellen kann, wenn man als Unternehmen in die Weiterbildung seiner Mitarbeiter investiert, erreicht man die Zufriedenheit der Kunden. „Dieses Investment in Human Capital durch eLearning zahlt sich aus und wird reflektiert durch unsere vielen zufriedenen Kunden“, so Theresa Straller, Human Resources bei Conrad Electronic. „Im Juni 2013 hat uns das Deutsche Institut für Servicequalität Conrad mit dem ersten Platz im Bereich „Beliebtester Elektromarkt“ ausgezeichnet“, so Straller weiter. Der Konzern hat es geschafft, eLearning erfolgreich als Standard-Weiterbildungsinstrument zu etablieren.


            Text: Doreen von Oesen

             

            Vorgaben & Besonderheiten

            Vorgaben:
            Die Weiterbildung der Mitarbeiter in den Conrad-Filialen soll zu den Themen Technologie-, Produkt- und Verkaufswissen auf eLearning umgestellt werden, um messbar, nachhaltig, innovativ und schnell zu gestalten zu sein. Dabei soll das eLearning-Angebot traditionelle Weiterbildungsmaßnahmen in die Gesamtkonzeption als Blended Learning ergänzen.

            Besonderheiten:
            Die Besonderheit des Projektes lag darin, einen Paradigmenwechsel von sehr stark „print“-getriebener Denkweise zu multimedialen, onlinebasierten  Lerneinheiten zu vollziehen. Eine Herausforderung ergab sich dabei im Bereich Produkt- und Technologietraining: Neben dem Gerechtwerden der immer kürzer werdenden Lebenszyklen vieler technischer Produkte, sollte das Personal der Conrad-Filialen flächendeckend und zeitgleich auf ein einheitliches Wissensniveau gebracht werden.

            Projektpartner

            Easy-Training.de Aktiengesellschaft

            Jörg Weyers
            Vorstand

            Easy-Training.de Aktiengesellschaft
            Überreiterweg 14
            85748 Garching bei München

            jw(at)easy-training.com
            www.easy-training.com

            Conrad Electronic SE

            Theresa Straller
            Human Resources

            Conrad Electronic SE
            Klaus Conrad Straße 1
            92240 Hirschau

            theresa.straller(at)conrad.de
            www.conrad-online-akademie.de

             


            SoftDeCC



            Aktuelle Publikation:

            eLearning Journal - 2/2017
            Kaufberater & Markt 2017/2018
            >> Jetzt bestellen eLJ2/2017