Automatisierte Kurserstellung durch die Verbindung von LMS und Seminaradministration

Neuartiger LMS-Einsatz bei der SAQ-QUALICON AG

Kategorie:
LernManagementSysteme

Siegerprojekt:
Schulungsplattform SAQ-QUALICON – eine Integration aus LMS und Seminarverwaltung

Sieger:
frentix GmbH, SAQ-QUALICON AG
Performa AG

LernManagementSysteme mögen vielleicht kein Trendthema mehr sein, jedoch sind sie noch immer weit verbreitet und in vielen Unternehmen die Grundlage zur Verwaltung der Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen. Auch der Bildungsanbieter SAQ-QUALICON setzt auf LMS, um die eigenen Seminare den Kunden anzubieten. Mit einem neuen Projekt sollte der Verwaltungsaufwand für das LMS deutlich reduziert und viele Funktionen automatisiert werden.

Die SAQ-QUALICON ist eine etablierte Bildungs- und Beratungsorganisation in der Schweiz. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus allen Branchen sowie öffentliche Organisationen aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Soziales, Verkehr und Verwaltung. Im Angebot stehen neben klassischen Lehrgängen und Seminaren zum Thema Aus- und Weiterbildung auch Inhouse-Schulungen sowie Beratung und Coaching zur Auswahl.

Um die Verwaltung des Angebots zu erleichtern, wurde das Projekt „Schulungsplattform SAQ-QUALICON – eine Integration aus LMS und Seminarverwaltung“ von den Projektpartner SAQ QUALICON AG, frentix GmbH und der Performa AG gestartet, mit dem eine Verbindung eines LMS und einer Bildungsadministrations-Software erreicht werden sollte.

Lernbedarfe

Das eingesetzte Tool muss für das Projekt sehr unterschiedliche Bedürfnisse im Rahmen von Seminaren, Lehr- und Studiengängen sowie Wissens- und Netzwerk-Foren abdecken. Zu Beginn der Nutzung (Start 2013) standen vor allem die Bereitstellung diverser Lernmedien, das Management von Praxisaufgaben und deren Bewertung, der Austausch von Wissen und Erfahrungen der Teilnehmer sowie die Bereitstellung von Plattformen für Projekt- und Gruppenarbeiten im Vordergrund. Mittelfristig ist unter anderem gefordert, das Tool auch für eLearning-basierten Ausbildungen und Qualifikationstests einsetzen zu können.

Insgesamt müssen jedes Jahr über 100 unterschiedliche Schulungsangebote mit mehreren Durchführungen gemanagt werden. Genutzt wird das Tool jedes Jahr von über 2.000 Teilnehmern mit sehr unterschiedlichen Ansprüchen in Bezug auf das Lernen und den Wissensaustausch im und außerhalb von Präsenzunterricht. Zielgruppe sind Erwachsene im Alter von 25 bis 55 Jahren, die sich beruflich in diversen Themengebieten wie Qualitäts- und Prozessmanagement, Qualitätssicherung, Business Excellence, Risikomanagement, Umwelt- und Energiemanagement, etc. aus- und weiterbilden möchten.

Projektergebnis

Die Kernfunktion von LernManagementSystemen ist die Bereitstellung von Kurs- und Gruppenfunktionen sowie die Steuerung und Zuweisung der einzelnen Kurse. Die Inhalte der Kurse können dabei durch eine Vielzahl an Kurselementen aufgebaut werden.

OpenOLAT bietet hier umfangreiche Möglichkeiten, wie ein didaktisches Konzept in dem Open Source LMS umgesetzt werden kann.

Durch die Vernetzung eines LMS und einer Bildungsadministrations-Software lassen sich neue Kurse problemlos anlegen.
 
v.l. Christian Franck (frentix GmbH), Martin Mechlinski (SAQ-QUALICON AG), Frank Siepmann (eLearning Journal)

Schwerpunkt des Bildungsadministrations-Systems PerformX ist die Koordination, welcher Benutzer welchen Kursen zugewiesen werden soll, wann Präsenzschulungen durchgeführt werden oder welche Räume für eine Schulung gebucht werden sollen.

Die wesentliche Besonderheit des Projekts bestand vor allem in der direkten IT-Vernetzung dieser beiden Systeme mit einer Syncher-Software. Der Austausch erfolgt jeweils über die Webservice-Schnittstellen. Zu Beginn wurden vor allem die Kurs- und Teilnehmerdaten von PerformX auf OpenOLAT transferiert. Mittelfristig ist auch der Rücktransfer von Noten und Teilnehmerpräsenz auf Open OLAT geplant. Dies ermöglicht eine automatisierte und parallele Verwaltung und Führung der Teilnehmenden auf unterschiedlichen Systemen. Außerdem war die extrem heterogene Zusammensetzung der Schulungsteilnehmer sowie die sehr unterschiedliche Ausgestaltung der Schulungsangebote in Bezug auf Inhalte, Dauer, Umfang und Modulstrukturen eine große Herausforderung für das Projekt.

Bei der Synchronisation werden nicht nur die Benutzerdaten abgeglichen sondern auch die gesamte Kurs- und Terminstruktur. Projektmanager von SAQ-QUALICON erstellen Kurs-Templates in OpenOLAT, die jeweils den Kurs samt Dokumenten und Aufgaben abbilden. Über eine ID werden diese Kurse als Templates in PerformX gespeichert. Beim Anlegen neuer Kurse in PerformX werden somit automatisiert über den Syncher neue Kurse auf Basis der Templates angelegt, Termine in die Kalender eingetragen, neue User erstellt und zusammen mit den jeweiligen Dozenten in die neuen Kurse eingetragen. Nach Abschluss der Kurse werden die User aus den Kursen automatisch wieder ausgetragen. Somit kann der administrative Aufwand extrem reduziert werden, eine Bearbeitung von Kurs- und Benutzerdaten in OpenOLAT ist nicht mehr notwendig.

Fazit

LernManangementSysteme sind seit langem in Einsatz, sehr etabliert und wurden im Laufe der Zeit immer wieder mit neuen Funktionen ausgestattet. Moderne LMS können in der Regel auf mobilen Endgeräten abgerufen werden, was gerade bei der neuen Version OpenOLAT 10 eine der Stärken ist, da das neuprogrammierte Frontend mit all seinen Funktionen auch auf Smartphones und Tablets bedienbar ist.

Die Verknüpfung eines modernen LMS mit einer Bildungsadministrations-Software, um somit viele administrative Funktionen automatisieren zu können, ist möglicherweise ein weiterer Evolutionsschritt im LMS-Bereich. Aus diesem Grund verleiht die Jury des eLearning Journals dem Projekt „Schulungsplattform SAQ-QUALICON – eine Integration aus LMS und Seminarverwaltung“ der Projektpartner frentix GmbH, Performa AG und SAQ-QUALICON den eLearning AWARD 2015 in der Kategorie „LernManagementSysteme“.

 

Vorgaben & Besonderheiten

Vorgaben:
Mit dem Projekt sollten sehr unterschiedliche Bedürfnisse im Rahmen von Seminaren, Lehr- und Studiengängen sowie Wissens- und Netzwerk-Foren abdecken werden. Außerdem sollten Schulungsteilnehmer mit sehr unterschiedlichen Bildungsniveaus bedient werden können.

Besonderheiten:

Die wesentliche Besonderheit besteht vor allem in der direkten IT-Vernetzung von dem LernManagmentSystem OpenOLAT mit der Bildungsadministrations-Software PerformX. Diese Vernetzung  ermöglicht eine automatisierte und parallele Verwaltung auf unterschiedlichen Systemen.

Projektpartner

frentix GmbH

Christian Franck
Verantwortlicher Marketing & Vertrieb

frentix GmbH
Hardturmstrasse 76
CH-8005 Zürich

christian.franck@frentix.com
www.frentix.com
www.openolat.com

SAQ-QUALICON AG

Martin Mechlinski
Mitglied des Führungsteams, Leiter Marketing & Verkauf

SAQ-QUALICON AG
Riggenbachstrasse 8
CH-4600 Olten

martin.mechlinski@saq-qualicon.ch
www.saq-qualicon.ch

Performa AG

Carlo Ghirardi
Projektleiter/Berater

Performa AG
Habsburgerstrasse 33
CH-6003 Luzern

carlo.ghirardi@performa.ch
www.performa.ch

 


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017