Regionalkonferenz Niedersachsen 2015

Die Location

Hannover - Zoo

Exotischer Glanz so weit
das Auge reicht: farben-
frohe Wandbemalungen,
riesige Kronleuchter,
indische Gemälde - bei
jedem Blick werden Sie
neue Details entdecken
und sich fühlen, als wären
Sie beim Maharadscha
persönlich zu Gast.

Die Programmbausteine

BEST PRACTICE-REPORTS

Die Best Practice-Reports geben einen Einblick in den eLearning-Alltag in deutschsprachigen Unternehmen. In 8 Vorträgen à 15 Minuten präsentieren praxiserfahrene Projektverantwortliche aktuelle eLearning-Projekte aus Unternehmen und Organisationen und geben damit Einblicke in die eLearning-Praxis und -Bedarfe von Großkonzernen und mittelständigen Unternehmen aus verschiedensten Branchen aus der ganzen DACH-Region.

SPEED GEEKING

In kleinen Gruppen von max. 8-10 Personen werden parallel bis zu 10 Minivorträge von 6 Minuten abgehalten. Nach jedem Vortrag rotieren alle Vortragenden zur nächsten Gruppe weiter. Nach dem Abschluss eines Durchganges kann der Vorgang mit neuen Vortragenden und neuen Themen fortgesetzt werden. Die Stärke des Verfahrens liegt einerseits in der wegen der Kürze notwendigen Verdichtung bei den Vorträgen und der dadurch möglichen Vielfalt von Themen, und andererseits in der Unmittelbarkeit und Intimität des Dialoges in der Kleinstgruppe.

KNOWLEDGE CAFÉ

Das Knowledge Café bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit anderen Projektverantwortlichen im kleinen Kreis auszutauschen. Der Aufbau erfolgt über mehrere Thementische, bei denen aktuelle Projekte aus Unternehmen und Organisationen den Interessierten vorgestellt werden und deren Projektverantwortliche für tiefergehende Rückfragen zur Verfügung stehen. Nach einer zuvor festgelegten Zeit werden alle Teilnehmer gebeten, sich einen neuen Thementisch zu suchen. So kann gewährleistet werden, dass es zu einer möglichst guten Mischung der Teilnehmer und damit der Meinungen und Erfahrungen kommt. 

BARCAMP-FORUM

Ein BarCamp-Forum greift das BarCamp-Prinzip der Unkonferenz auf. Hier entscheiden ausschließlich die Teilnehmer über das Geschehen. In der General Session sammelt der Moderator Themenvorschläge aller Teilnehmer. Die eingereichten Themenvorschläge werden anschließend zur Wahl gestellt. Die Teilnehmer entscheiden also selbst über die zu verhandelnden Themen und deren Reihenfolge. Anschließend können sich Teilnehmer für ein Thema entscheiden und sich in einer entsprechenden Gruppe einfinden. Innerhalb der Gruppe bietet das Thema anschließend die Grundlage für spannende Diskussionen und einen ergebnisoffenen Erfahrungsaustausch.

Programmauszug

Knowledge Café
Einsatz von virtueller Realität in der Therapierung von Phobien



Uwe Katzky

Managing Director
szenaris GmbH

Phobien sind psychische Störungen, bei denen oft konkrete Angst vor einem Objekt bzw. einer Situation besteht. Phobien lassen sich therapieren, indem man die Patienten langsam mit dem Objekt oder der Situation vertraut macht - üblicherweise in der Realität, was mit großen Problemen verbunden sein kann. szenaris hat eine Therapie entwickelt (VEX), die den Patienten nur virtuell mit dem Objekt oder der Situation konfrontiert und daher keiner Gefahr aussetzt. Dr. Katzky stellt VEX vor.

Speed Geeking
Der Trainer kehrt zurück - Präsenzschulungen professionell digitalisieren




Johann Meyer

Content Development

LernFilme.com e.K.


Nach wie vor haben Präsenzschulungen bei der Vermittlung firmenspezifischen Know-hows die größte Bedeutung. Für viele Unternehmen stellt sich daher die Frage: Wie nutze ich die Vorteile des Elearnings unter Beibehaltung der Vorteile/der Qualität der etablierten Methodik? Wir stellen dem Trainer die technische Umgebung zur Verfügung, die ihm erlaubt, auf einfache und sehr flexible Weise selbst anspruchsvolle Lernmaterialen zu erzeugen.

Speed Geeking
SPIELEND LERNEN PER QUIZ APP



Hajo Noll
Geschäftsführer
Canudo GmbH


Heute schon gespielt und dabei etwas gelernt? Nein? Dann sollten Sie die Quiz App einführen! Mit  der Quiz App lassen sich beliebige unternehmensbezogene Themen kurz und knapp vermitteln. Spieler Ihres Unternehmens fordern sich gegenseitig in einem Duell um Punkte und den ersten Platz in der internen Rangliste heraus. Z.B. im Vertrieb oder bei Veränderungsprozessen!

Speed Geeking
Love The Way You Learn - Zukunft der Weiterbildung gestalten, kooperativ, social & mobil



Marco Stammberger
Regional Sales Manager
Cornerstone OnDemand Inc.

Speed Geeking
engram LMS – Ein Framework zur Erweiterung des Open-Source Lernmanagementsystems Moodle



Jesko-Alexander
Zychski
Bereichsleiter E-Learning Solutions
engram GmbH



Jens Wünderlich

Geschäftsführer
engram GmbH

Das engram LMS ist ein Framework zur Erweiterung und Modifizierung des Open-Source Lernmanagementsystems Moodle. Es erweitert Moodle um viele zusätzliche Funktionen sowie um nutzerfreundliche und ansprechende Benutzeroberflächen für Corporate Learning. Erfahren Sie im 7 minütigen Speed Geeking wie Sie mit dem engram LMS und den zugehörigen Erweiterungs-Plug-Ins Vertriebsprozesse optimal unterstützen und Pflichtschulungen sowie Compliance Trainings effizient realisieren können.

Speed Geeking
we enable people - wir finden den idealen Mix für Ihr Corporate Learning

Andreas
von Consbruch

Senior Account Manager/
E-Learning Consultant

Know How! AG

Ob E-Learning, Blended-Learning, Performance Support oder Präsenztrainings - auf den richtigen Learning-Mix kommt es an. Machen Sie sich ein Bild von unseren ganzheitlichen Lern-Lösungen.

Programmauszug

Best Practice und Knowledge Café
Mit E-Portfolios Studienmotivation und -erfolg nachhaltig steigern

Christine Michitsch
E-Learning-Beauftragte am Institut für Baumechanik und Numerische Mechanik
Leibniz Universität Hannover

Der Vortrag gibt einen Einblick in die E-Portfolio-Arbeit am Institut für Baumechanik und Numerische Mechanik der Leibniz Universität Hannover. E-Portfolios als Methode des Wissensmanagements dienen dort den Studierenden dazu, den Lern- und Entwicklungsprozess zu reflektieren, theoretisches und praxisorientiertes Wissen miteinander zu vernetzen, den Fokus auf die Kompetenzentwicklung in Bezug auf das jeweilige Berufsziel zu legen und so Studienmotivation und -erfolg nachhaltig zu steigern.

Best Practice und Knowledge Café
Zusätzliche Integration von weiteren internen Auftraggebern in ein bestehendes Blended Learning Konzept


Cora Kielhorn
Hauptreferentin
Vertriebsressort
Swiss Life Select

Tino Offergeld
Mitarbeiter
Aus- Und Weiterbildung
Swiss Life Deutschland
Vertriebsservice GmbH


Erfolg zieht an! Sie haben ein laufendes Blended Learning Konzept und sind erfolgreich in der Umsetzung der Inhalte und Methoden.
Die Folge - weitere Auftraggeber treten auf den Plan und wollen Ihr Konzept ebenfalls nutzen oder sich integrieren. Schönes Gefühl der Anerkennung, aber auch große Herausforderung! Wie können Sie den Erwartungshaltungen gerecht werden und die jahrelange Entwicklung der Strategie in kurzer Zeit bei den neuen Auftraggebern nachhaltig umsetzen?

Best Practice und Knowledge Café
Projekt EaseA - Neue Wege beim Einsatz vom Mobile Learning



Jörg
Dietz
Bildungsberater


· Warum „Mobile Learning? Modeerscheinung oder sinnvoll?
· Voraussetzungen schaffen: Wie muss die „Mobile Learning“ Plattform aussehen?
· Darf es ein Wenig mehr sein? Welche Inhalte sind sinnvoll?
· Ausbildung der Experten: Wie bringen man das Wissen unter die Spezialisten?

Best Practice und Knowledge Café
70:20:10 - Nur ein Hype oder funktioniert es wirklich?



Dr. Anke Hirning

Manager Education Consulting EMEA
Hewlett-Packard Enterprise

Manche Themen schwappen in Wellen über die Weiterbildungs-Community. 70:20:10 gehört dazu und es stellt sich die Frage: Ist am Ende wirklich etwas dran? Funktioniert die Umsetzung des Models auch in der Praxis? In diesem Vortrag werden Anwendungsfälle aus verschiedenen Bereichen für dieses Modell vorgestellt. Dabei wird gezeigt, dass es sowohl für die Entwicklung von Seminaren als auch für komplexere Weiterbildungspfade oder Karriereentwicklungsprogramme eine Rolle spielen kann. 

Best Practice und Knowledge Café
Virtuelle Führungskräfteentwicklung über die ersten 100 Tage als Führungskraft



Susann
Bock
Trainer
Ricoh Deutschland GmbH

Neue Führungskräfte werden auf unserer Lernplattform 100 Tage lang virtuell durch einen Kurs begleitet. Die Teilnehmer bearbeiten einzeln oder in Gruppen Lernaufgaben zu definierten Lernzielen (Kompetenzen) und laden ihre Lösung (Lernprodukte) hoch. Ein wichtiger Aspekt für das Funktionieren dieses Kurses ist der Austausch zwischen den Teilnehmern, z.B. in Form von Feedback auf die Lernprodukte. Diese Form der Führungskräfteentwicklung geht bei Ricoh gerade erfolgreich in die 4. Runde.

Best Practice und Knowledge Café
PALFINGER-University - Die Lernplattform von PALFINGER!


Markus Walkner

E-Learning System- und
Content Manager

PALFINGER AG

Erfahrungen beim Umstieg vom reinen Präsenztraining zu Blended Learning.

Best Practice und Knowledge Café



Christian Detlaff-Günther
Inhaber
TechNord

Speed Geeking
Q&A - Ihr schneller Weg zur eigenen Lern-App



Maike Schansker

Produktmanagerin Q&A

benntec Systemtechnik GmbH




Christine
Schröder

Marketing & Communication Manager

benntec Systemtechnik GmbH


Viele Menschen lieben es, ihr Wissen miteinander zu messen. Das macht Quizze in den unterschiedlichsten Formen schon seit je her erfolgreich. Nutzen Sie diese natürliche Motivation für Ihre Schulungsmaßnahmen. Q¿A hilf Ihnen, dies auf Ihr individuelles Fachgebiet bezogen zu tun.

Speed Geeking
cBook. Das mehrfach ausgezeichnete Trägermedium für das gesamte Blended Learning Szenario.



Christoph Schmidt-Mårtensson

Geschäftsführer & Gründer
CREATE.21st century

Das cBook verknüpft individuelles Lernen mit allen Lernaktivitäten. Ein echtes integriertes Trägermedium: vom eLearning, Face2Face bis zur
Transferkommunikation. Die Zukunft des Corporate Learning, ganz einfach und locker integriert in ihr LMS. Mit dem neuen Mobile Package ist jeder Inhalt sofort auch für die kleinsten Smartphones optimiert. Native Apps mit denen eLearning ganz neu erlebbar wird. Das cBook ist bei Audi, UniCredit, Deutsche Bahn, uvm. bereits erfolgreich im Einsatz.

Knowledge Café
Von der Präsenz zum Blended Learning: Der erfolgreiche Einsatz unterschiedlicher Methoden



Juli
a Probst
Leiterin Marketing & Vertrieb
Qualitus GmbH



Dr. Norbert
Bromberger
Geschäftsführer
Qualitus GmbH

Kommunikations- und Kooperationsformen, formale und informelle Lernformen, Webinare und Web Based Trainings sind nur einige der Methoden, die am Thementisch in Form von praxiserprobten und sinnvollen Blended-Learning-Szenarien vorgestellt werden.


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017