eLearning bei der TARGOBANK

Dankbare Zielgruppe bei permanenter Weiterentwicklung der Programme

Kategorie:
Compliance Training

Siegerprojekt:
TARGOBANK Richtlinien Schulung mit VIWIS e-Learning

Sieger:
VIWIS GmbH
TARGOBANK AG & Co. KGaA

 

Durch die Schulung der Mitarbeiter und Führungskräfte in Compliance-Themen wird eine ganze Reihe an Zielen erreicht. Diese reichen vom Know-how-Aufbau der Belegschaft bis hin zur Reduzierung des Risikos, persönlich für Compliance-Verstöße der Mitarbeiter zu haften. Diese Schulungen sind eine erhebliche Investition in die Mitarbeiter. Um dies erfolgreich umzusetzen, ist es notwendig, die Mitarbeiter zu sensibilisieren und Informationen und Wissen nachhaltig zu verankern. Die Projektträger TARGOBANK und die VIWIS GmbH haben gemeinsam diese Richtung eingeschlagen.

Die TARGOBANK setzt bei der Contenterstellung für die E-Learning-Aktivitäten bereits seit 2011 auf VIWIS. Damals war TARGOBANK auf der Suche nach einem Anbieter, der aus bestehenden umfangreichen Lernprogrammen zu wiederkehrenden Themen ein kompaktes Training entwickeln sollte. Die vorhandenen Programme sollten zum Teil abgelöst und durch das neue Programm ersetzt werden.

Lernbedarfe

Mit dem Projekt „TARGOBANK - Richtlinien Schulung mit VIWIS e-Learning“ wollten die beiden Projektträger TARGO-BANK und VIWIS die regelmäßig wiederkehrenden Schulungen zu den TARGOBANK Richtlinien - bestehend u.a. aus den Themen „Compliance“, „Datenschutz & Informationssicherheit“ sowie „Strafbare Handlungen“, neu aufbereiten. Neue Konzepte waren gefragt, ein neues Layout, motivierende Elemente und eine innovative Aufmachung.

Das Grundziel des Projektes war, die bestehenden Lerninhalte ansprechend, motivierend und didaktisch wertvoll neu aufzubereiten und den tatsächlichen Geschäftsablauf in der Praxis anzupassen. Demnach sollten die Lerneinheiten zielgruppengerecht aufbereitet werden. Alle Mitarbeiter der TARGOBANK müssen die Richtlinien-Schulung jährlich absolvieren. Das Unternehmen ist in die Bereiche Vertrieb, IT und Backoffice unterteilt. Für jede dieser Zielgruppen gibt es ein zielgruppenspezifisches Fachkapitel.

Projektverlauf

Die bestehenden Lerninhalte wurden didaktisch neu aufbereitet und motivierend und ansprechend gestaltet, um sie an die Geschäftsabläufe in der Praxis anzupassen. Somit sollten die immer wiederkehrenden Schulungsthemen in ein kompaktes Training eingebunden werden. Die vorhandenen Programme sollten zum Teil abgelöst und ein neues Programm eingeführt werden. Dies funktionierte sehr gut, da die Stakeholder bereits frühzeitig bei einem offiziellen Kick Off aktiv in das Projekt eingebunden wurden. Es wurden Arbeitsgruppen gebildet, in denen die beteiligten Fachabteilungen (von IT bis zu Compliance) sowie Fachleute der VIWIS GmbH entsprechend integriert wurden. Gemeinsam entwickelten sie die Konzepte. Somit konnten die Fachgruppen von Anfang an Einfluss auf die Gestaltung und das Konzept des neuen Produktes nehmen.

Um die Akzeptanz der Mitarbeiter hoch zu halten, ist der TARGOBANK die permanente Weiterentwicklung der Programme, die einer jährlichen Wiederholung unterliegen, sehr wichtig.

Ziel des Projektes war es, die Lerninhalte ansprechend, motivierend und auch didaktisch wertvoll neu aufzubereiten und den tatsächlichen Geschäftsabläufen in der Praxis anzupassen.

Verleihung eLearning AWARD 2016 (4/30) - Kategorie COMPLIANCE TRAINING

 
v.l. Ralf Kühner (VIWIS GmbH), Frank Siepmann (eLearning Journal), Sebastian Brosowski (TARGOBANK AG & Co. KGaA)

Die Lernprogramme werden regelmäßig fachlichen Updates unterzogen sowie permanent optisch und methodisch-didaktisch weiterentwickelt. Die TARGOBANK wollte so dem Trend, wiederkehrende Schulungen jedes Jahr in der gleichen, einmal entwickelten Form einzusetzen, bewusst entgegenwirken. Deshalb ist für das Unternehmen der konsequent modulare Ansatz für die Aufbereitung von Lerninhalten von großer Bedeutung.

Projektergebnis

Die jährlich wiederkehrende und verpflichtende Schulung wurde an den Alltag und die Geschäftsabläufe der Mitarbeiter angepasst. Eine besondere Innovation ist hier der modulare Ansatz, der Nutzern die Möglichkeit bietet, bei einer verpflichtenden Schulung den Bearbeitungsweg selbst zu gestalten. Die einzelnen Bearbeitungszeiten können so an das vorhandene Wissen angepasst werden, wie an die realen Geschäftsabläufe. Denn insbesondere das Vertriebsgeschäft ist sehr fremdgesteuert. Die Lernzeiten und Methoden entsprechen dieser Herausforderung.

In Zusammenarbeit mit der VIWIS GmbH werden nun die bestehenden Programme entsprechend dieser Anforderungen kontinuierlich weiterentwickelt. Um diese Vorgaben umzusetzen, entschied man sich für die Umsetzung als „Parcours“, eine Lösung, die im Gegensatz zum klassischen WBT dem Lerner an jeder Station zwei Wege erlaubt: Test oder Lernen. Dem Lerner steht es also frei, was er macht. Besteht er den Test ohne den Lernteil bearbeitet zu haben, kann er sofort zum nächsten Thema gehen. Besteht er den Test nicht, muss er demnach auch den Lernteil bearbeiten. Dadurch wird ermöglicht, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Programm jährlich durcharbeiten müssen, sich beim Lernen auf die Themen fokussieren können, in denen sie wirklich Defizite haben. Alle Zielgruppen erhalten unterschiedliche Fachkapitel, die bearbeitet werden müssen. Im Jahr 2014 wurde dieses Konzept noch um zusätzliche spielerische Elemente erweitert. Damit wird den Nutzern erlaubt, bei den einzelnen Themen in einem Spiel „Joker“ für den Einsatz im Test zu erwerben.

Fazit

Bei diesem Projekt ist besonders die vertrauensvolle Zusammenarbeit hervorzuheben, die es ermöglicht, Projekte im gegenseitigen Austausch über Jahre hinweg positiv weiterzuentwickeln. „Die Zielgruppe ist dankbar, wenn bei regelmäßig zu absolvierenden Schulungen die Herausforderungen des Berufsalltags berücksichtigt werden können und die Programme nicht nur fachlich, sondern auch konzeptionell und didaktisch permanent weiterentwickelt und optimiert werden“, so Sebastian Brosowski von der TARGO-BANK.

Insgesamt überzeugte das ganzheitliche Konzept des Projekts „TARGOBANK Richtlinien Schulung mit VIWIS e-Learning“ die Jury des eLearning Journals. Aus diesem Grund wurde dieses Projekt der beiden Projektpartner TARGOBANK und VIWIS GmbH mit dem eLearning AWARD 2016 in der Kategorie „Compliance Training“ ausgezeichnet.

 

Vorgaben & Besonderheiten

Vorgaben:
Für das neue Projekt sollten die bisher zu schulenden Programme, die meist sehr umfangreich waren, umstrukturiert werden. Neue Konzepte, ein neues Layout, motivierende Elemente und eine innovative Aufmachung waren gefragt. Ebenfalls wichtig war es, die Akzeptanz der Lerner aufrecht zu halten. Um dies zu gewährleisten, legt die TARGOBANK großen Wert darauf, die inhaltliche Gestaltung regelmäßig zu überarbeiten.

Besonderheiten:

Da es sich um eine jährliche Pflichtschulung handelt, gibt es einen Eskalationsprozess sowie ein Controlling. Der Lernerfolg wird durch die integrierten Tests sichergestellt und die Bearbeitungsergebnisse werden in der Lernplattform protokolliert. Da die Inhalte alle Gegenstand des Geschäftsalltags sind, gibt es zudem einige interne Kontrollmechanismen. Durch die jährliche Wiederholung ist die Nachhaltigkeit sichergestellt.

Projektpartner

VIWIS GmbH

Ralf Kühner
Consultant

VIWIS GmbH
Thomas-Dehler-Str. 2
D-81737 München

ralf.kuehner@viwis.de
www.viwis.de

TARGOBANK AG & Co. KGaA

Sebastian Brosowski
Projektmanager E-Learning

TARGOBANK AG & Co.KGaA
Kasernenstr. 10.
D-40213 Düsseldorf

sebastian.brosowski@targobank.de
www.targobank.de

 

SoftDECC


Projektpartner-Börse