Thementag Mobile Learning - 3.11.2016 - Gütersloh - Miele & Cie. KG

Thementag: Mobile Learning

Potenziale und Herausforderungen

Durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Tablets wurde der Wunsch mit mobilen Geräten zu lernen immer stärker. Daher liegt der Schluss nahe, eLearning-Szenarien auch auf den mobilen Geräten bereitzustellen, um den Mitarbeitern die Möglichkeit zu bieten, Orts- und auch Zeitunabhängig zu lernen. Demnach schien der Erweiterung von eLearning-Szenarien für mobile Endgeräte als nächster logische Schritt. Doch neben den Potenzialen, die Mobile Learning den Nutzern bringt, gibt es auch eine ganze Reihe an Herausforderungen, die dem Einsatz von Mobile Learning  entgegenstehen.

Was muss bei der Einführung beachtet werden ? Wie ermittele ich einen Mobile Learning Bedarf? Bring your Own Devise - Lösung oder Problem? Return on Education - Wie messe ich den Erfolg?

Diese und ähnliche Fragestellungen werden bei dem Thementag "Mobile Learning" untersucht und sollen den roten Faden bilden, der sich durch die Veranstaltung ziehen wird. Die eLearning SUMMIT Tour 2016 bietet auch an diesem Tag mit 35 Teilnehmerplätzen die Möglichkeit, sich zum Thema „Mobile Learning“ mit Best Practice auszutauschen und sich über die Projekterfahrungen zu diesem Thema in unterschiedlichen Branchen und Regionen zu informieren.

Eine Besonderheit bei den Thementagen sind die Tagungsorte, bei denen es sich ausschließlich um eLearning-anwendenden Unternehmen handelt.

Für den Thementag „Mobile Learning“ wurde die eLearning SUMMIT Tour am 3. November  in die Unternehmenszentrale der Miele & Cie. KG eingeladen.

In dem praxisorientierten, interaktiven Thementag steht der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt. Der Vormittag beginnt mit der Opening-Session, in der sich das einladende Unternehmen und die Teilnehmer kurz vorstellen. Anschließend liefern Best Practice-Reports mit jeweils anschließender Q&A-Runde einen Input für den weiteren Programmablauf. Nach der Mittagspause stehen  dialogorientierte Programmpunkte wie die World Café-Thementische  und das eLearning Design Thinking im Vordergrund.

Themenpartner

Creos Lernideen und Beratung GmbH, Bielefeld

Programmbeteiligte

Best Practice
Methoden- und Technologie-Mix für mobile Learning bei Deutsche Post DHL



Jörg
Nückel
Program Manager HR IT
Deutsche Post DHL Group

Bei der Deutschen Post DHL Group lernen jährlich mehr als 120.000 Mitarbeiter aktiv online. Die Zielsetzung ist, allen 490.000 Mitarbeitern online Zugriff auf digitale Lernmedien zu ermöglichen. Mobile Learning spielt eine zunehmend wichtige Rolle. Der Vortrag skizziert das Portfolio an bestehenden Lösungen, zwischen mobilen Webseiten und ausgeklügelten Apps, die Herausforderungen und best Practice Lösungen auf dem Weg zu eLearning als integrierter Bestandteil von Talent Management.

Die Location

Miele & Cie. KG, Gütersloh

Programmbeteiligte

Wake-Up-Call
Mobile Learning als Auflösung formalen und beruflichen Lernens?

Prof. Dr.  Peter Dehnbostel
Professur für
Betriebliches Bildungsmanagement

Deutsche Universität
für Weiterbildung


Mobile Learning bietet flexible und situative Lernchancen.  Es ist häufig ein spontanes Lernen von hoher Sequentialität und offener Lernumgebung. Entspricht es aber den Gütekriterien betrieblichen Lernens? Trifft es zu, dass es - wie so oft behauptet - im Widerspruch zu formalem und beruflichem Lernen steht?

Best Practice
Mobile Learning: En Konzept zwischen Rohrkrepierer und Wunderwaffe



Hermann Ortmeyer
Int. Produkttrainer
Miele & Cie. KG



Dr. Steffan Ritzenhoff
Geschäftsleitung
Creos Lernideen und Beratung GmbH

Best Practice
Virtual Classrooms on Mobile Devices - Einsatz und Grenzen

Tino Offergeld
Trainer
Aus- Und Weiterbildung
Swiss Life Deutschland
Vertriebsservice GmbH


Der Einsatz virtueller Beratungssoftware ist unter Versicherern und Banken von großer Aktualität. Dabei sind nicht alle Szenarien sinnvoll darstellbar. Und nicht jede Anwendungssoftware deckt sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen wie Bundesdaten- und Verbraucherschutz. Das Projekt "Webberatung der Endkundenvertriebe" eröffnete Spannungsfelder zwischen den technischen und rechtlichen Anforderungen.


Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017



SoftDeCC