Thementag Blended Learning & Videotraining - 25.10.2017 - Zürich - Zühlke Engineering AG

Thementag: Blended Learning & Videotraining

Blended Learning ohne rosarote Brille


Blended Learning gehört zu den verbreitetsten eLearning-Methoden im deutschsprachigen Raum. Bei diesem Ansatz können Projektentwickler die Stärken von klassischem Präsenztraining mit den Möglichkeiten von modernem eLearning kombinieren.

Doch so verbreitet die Methode auch ist, so groß können oftmals auch die Qualitätsunterschiede von Blended Learning-Kursen sein. Damit ein Blended Learning-Ansatz jedoch erfolgreich ist, müssen bei der Konzeption verschiedene Faktoren beachtet werden. Gibt es einen inhaltlichen Mehrwert für die Lerner? Können die Trainer die Möglichkeiten der eLearning-Methoden wirklich nutzen? Welche Gewichtung von eLearning im Vergleich zur Präsenz macht für den eigenen Bedarf am meisten Sinn?

>> Zur Registrierung

Programmbeteiligte

Best Practice
Erfahrung mit Blended Learning an zwei Beispielen



Thomas Bürger
Director Training & Education
KARL STORZ GmbH & Co. KG

Bericht zu Erfahrungen mit Blended Learning Ansätzen an Hand von zwei Beispielen:
1. Grundlagenschulung bei KARL STORZ / Blended Learning mit Microsoft SharePoint
2. Vorbereitungsschulung von Trainees für den Einsatz im Vertrieb / Blended Learning mit SAP SuccessFactors

Showcase
Swiss Learning Hub – Next Gen Professional Education



Daniel Stoller-Schai
Head Sales & Marketing
CREALOGIX Digital Learning

Der Swiss Learning Hub ist die Bildungsplattform für die Ausbildung in einer vernetzten, pluralen und globalisierten Arbeitswelt für Verbände, Unternehmen, Verwaltungen und Bildungsinstitutionen. Der „Hub“ umfasst Berufsprofile, Ausbildungsangebote und Zertifizierungen und ermöglicht moderne Bildungsformate wie Flipped Classroom, MOOC-athons, 70-20-10-Ansätze und Blended Learning. Der Swiss Learning Hub basiert auf einer offenen Architektur mit Microservices. Andere Applikationen und Services können integriert werden. Wir zeigen in diesem Showcase-Referat die verschiedenen Möglichkeiten auf und zeigen kurze Beispiele, die an unserem World-Café-Tisch vertieft werden können.

Best Practice
Informelles Lernen im agilen Umfeld


Chantal Büchi
Leiterin HR & Mitglied
der Geschäftsleitung
Zühlke Engineering AG

Zühlke ist für ihre Kunden strategischer Partner für Business Innovation. Die Mehrheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeitet in anspruchsvollen Kundenprojekten. Das Wissen und Können sowie die stetige Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das Kapital des Unternehmens. Wie findet in diesem Umfeld Lernen statt? Welche Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten haben dabei die Mitarbeitenden?

Die Location




Zühlke Engineering AG
, Zürich

Themenpartner


CREALOGIX Digital Learning
,
Zürich

Programmbeteiligte

Wake-Up-Call
Blended Learning - Der Mix macht´s



Dr. Katja Bett

Geschäftsführerin
Corporate Learning & Change GmbH

Blended Learning: alter Wein in neuen Schläuchen? Verschiedene Medien gibt es schon immer, eine große Methodenvielfalt auch und dass man Online mit Präsenz mixen kann ist auch klar. Warum also ist Blended Learning immer wieder Thema? Richtig gutes Blended Learning fällt nicht vom Himmel: Es braucht ein gutes Gespür für den Content, die Zielgruppe und  Rahmenbedingungen, damit ein Blended Learning Konzept fliegt. Alter Wein durchaus, aber der gekonnte Mix ist immer wieder neu.

Best Practice
Integration von Online-Angeboten in die Arbeitswelt



George
Streit
Senior Fachexperte Bildung
SBB AG

Bei den Schweizerischen Bundesbahnen führt das Zusammengehen von Arbeiten und Lernen zu einer durchgängigen Integration von Online Angeboten in die Arbeitswelt. Die digitale Transformation erfordert  die zielgruppenspezifische Entwicklung allgemeiner digitaler Kompetenzen und die unternehmensweite Einführung flexibler und ortsunabhängiger Lernzeiten. Die Relevanz virtueller Trainingsformen nimmt zu.

Best Practice
Blended Learning Konzepte bei der Deutschen Bahn AG am Beispiel von operative Mitarbeitern


Andreas Eckelt
Leiter Marketing
Kommunikation und Vertrieb
Deutsche Bahn AG



Samuel Gliem

Projekte DB Netz AG
DB Netz AG

Im Projekt Next Education haben wir einen Prototypen entwickelt (Ausbildung zum Signalmechaniker). Die positiven Ergebnisse haben die folge, dass sich Blended Learning Konzepte für die Zielgruppe der operative Mitarbeitern langsam im Konzern integrieren. 


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017