Internationale Konferenz Schweiz 2018

Die Location

Zürich - Bocken

Bocken – das Zentrum
für Bildung, Unterhaltung
und Begegnung hoch
über dem Zürichsee.
Das Begegnungs- und
Bildungszentrum mit
seiner neusten Kommu-
nikationsarchitektur und
flexiblem Raumkonzept
ist speziell für den
Einsatz modernster
Arbeits- und Lernformen
konzipiert.

Die Programmbausteine

BEST PRACTICE-REPORTS

Die Best Practice-Reports geben einen Einblick in den eLearning-Alltag in deutschsprachigen Unternehmen. In 8 Vorträgen à 15 Minuten präsentieren praxiserfahrene Projektverantwortliche aktuelle eLearning-Projekte aus Unternehmen und Organisationen und geben damit Einblicke in die eLearning-Praxis und -Bedarfe von Großkonzernen und mittelständigen Unternehmen aus verschiedensten Branchen aus der ganzen DACH-Region.

SPEED GEEKING

In kleinen Gruppen von max. 8-10 Personen werden parallel Minivorträge abgehalten. Nach jedem Vortrag rotieren alle Vortragenden zur nächsten Gruppe weiter. Nach dem Abschluss eines Durchganges kann der Vorgang mit neuen Vortragenden und neuen Themen fortgesetzt werden. Die Stärke des Verfahrens liegt einerseits in der wegen der Kürze notwendigen Verdichtung bei den Vorträgen und der dadurch möglichen Vielfalt von Themen, und andererseits in der Unmittelbarkeit und Intimität des Dialoges in der Kleinstgruppe.

KNOWLEDGE CAFÉ

Das Knowledge Café bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit anderen Projektverantwortlichen im kleinen Kreis auszutauschen. Der Aufbau erfolgt über mehrere Thementische, bei denen aktuelle Projekte aus Unternehmen und Organisationen den Interessierten vorgestellt werden und deren Projektverantwortliche für tiefergehende Rückfragen zur Verfügung stehen. Nach einer zuvor festgelegten Zeit werden alle Teilnehmer gebeten, sich einen neuen Thementisch zu suchen. So kann gewährleistet werden, dass es zu einer möglichst guten Mischung der Teilnehmer und damit der Meinungen und Erfahrungen kommt.

Programmauszug

Speed Geeking
Vom Standard-WBT zum passgenauen Qualifizierungskonzept - alles aus einer Hand



Matthias Langenbacher

Managing Director tts Switzerland
tts TMC GmbH



Martin Flemig

Senior Account Manager
tts TMC GmbH

Als innovativer Full-Service-Anbieter im Bereich Corporate Learning zeigen wir Ihnen digitale Lernlösungen für Ihr Unternehmen - von Standard-Lernprogrammen für klassische Themen wie Compliance oder Microsoft Office bis hin zu ganzheitlichen individuellen Lernkonzepten für den digitalen Wandel. Ergänzt werden diese Lernkonzepte durch innovative technische Lösungen wie Electronic Performance Support, 360° Learning oder Location Based Learning. Somit wachsen Lernen und Arbeiten zusammen.

Speed Geeking
Conversational Learning – Personalisierung durch Chatbots



Sven Becker

Head of Sales
IMC AG




Vildan Ljatifi

Sales Consultant
IMC AG


Damit Lernerfahrungen uns nachhaltig zum Erfolg führen, müssen sie sozial und interaktiv sein. Der IMC Chatbot führt die Lerner durch das Training, beantwortet ihre Fragen und steht ihnen mit Rat zur Seite. Er versorgt sie mit Lerninhalten in Form von Videos, Quizzen und vielen anderen Formaten immer dann, wenn diese sie brauchen. Die Referenten der IMC haben den Chatbot auf der Summit Tour im Gepäck, damit er live getestet werden kann.

Speed Geeking
3 einfache Wege, wie man die Lernkultur im Unternehmen modernisiert



Alan Hiddleston
Sales Director - Enterprise
D2L Europe Ltd.

Eine moderne Lernkultur am Arbeitsplatz inspiriert, motiviert und unterstützt die Mitarbeiter und befähigt sie, neue Fähigkeiten und Kompetenzen zu erwerben. Es berücksichtigt auch die Erwartungen, Bedürfnisse und Vorlieben moderner Lerner. Es stellt diese Prinzipien in den Mittelpunkt und nutzt moderne Lernwerkzeuge um durch kontinuierliches Lernen ein größeres Engagement der Mitarbeiter, Effizienz am Arbeitsplatz und organisatorische Agilität zu fördern.

Knowledge Café
Virtuelle 3D Lernwelten - von der VR-Trainingssimulation bis zur virtuellen 3D Akademie bei Swissmem



Markus
Herkersdorf
Geschäftsführer

TriCAT GmbH



Christoph Bosshard

Bildungsmanager

Swissmem Academy


Nie zuvor waren die technischen Möglichkeiten, realitätsnahe und kompetenzorientierte Bildung loszulösen von den Limitierungen physischer Vor-Ort-Präsenz, der Verfügbarkeit physischer Ausbildungsmitteln oder von Ausbildungspersonal so groß wie heute. Bildung kann heute neu gedacht, organisiert und implementiert werden – auf Basis von virtuell-interaktiven 3D Welten. Lernen Sie best-practice Beispiele kennen und diskutieren Sie mit uns Einsatzfelder und Nutzen.

Speed Geeking
Weshalb E-Learnings einen schlechten Ruf haben und die praktische Umsetzung von Neuro-Didaktik in E-Learnings dies ändern kann



Philippe
Bajna
Geschäftsführer

partekk



Sylvia Raimann
Senior E-Learning Consutling

partekk


Die Aufmerksamkeit vieler Manager ist auf die möglichst kostengünstige Herstellung von E-Learning-Inhalten gerichtet, anstatt das Erreichen des Lernzieles im Auge zu behalten. Der Mensch lernt mittels verschiedener neurologischer Prozesse, sogenannter Neuro-Mechanismen. Mittels Neuro-Didaktik können und sollten wir diese Mechanismen in unseren E-Learning-Modulen immer nutzen. Wenn wir dies nicht beherzigen, bewirken wir oft das Gegenteil von dem, was wir beabsichtigen.

Speed Geeking
LMS - Relikt aus der Vergangenheit oder immer noch zukunftsweisend?



Christian Franck

Marketing & Vertrieb
frentix GmbH

Viele Funktionen in Lernplattformen stammen aus den 90er Jahren und sind längst überholt. Und auch wenn Lernplattformen mit immer neuen Funktionen angereichert werden, haben sie doch ein etwas angestaubtes Image. - Ist das so? In welche Richtung werden sich Lernplattformen entwickeln? Was braucht es, um eine Lernplattform attraktiv zu halten?

Speed Geeking
Die "Skilling Challenge" und wie man sie bewältigen kann



Daniel Stoller-Schai

Head Sales & Marketing
CREALOGIX Digital Learning



Michael Kurz

Senior Sales Manager
CREALOGIX Digital Learning

In wenigen Jahren werden zahlreiche Jobs durch die Automatisierung verloren gehen (Ashoka Germany/McKinsey). Gleichzeitig werden neue Jobs entstehen, die neue Kompetenzen erfordern. Wie bewältigen Unternehmen diese "Skilling Challenge"? CREALOGIX Digital Learning zeigt auf, wie mit dem Swiss Learning Hub (www.swisslearninghub.com) und einem kompetenzenorientierten Ansatz alle Anspruchsgruppen eines Unternehmens ihre Kompetenzen weiterentwickeln können.

Programmauszug

Best Practice
Erfahrungen der Viessmann Werke GmbH und Co. KG bei der Einführung eines Learning Management Systems



Luca Meyer

Blended Learning Specialist
Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Best Practice - Beispiel der Neueinführung eines Learning Management Systems am Beispiel der Viessmann Werke GmbH & Co. KG. Durchführung eines Pilotprojektes und Erfahrungen bei der Neueinführung von E-Learnings.

Best Practice
Eines für alle - wie Felix und seine Kollegen auf das neue CRM System der Helvetia eingestimmt werden



Jasmin Ulrich

Digital Learning Manager
Helvetia Versicherungen

Bei Helvetia Versicherungen sollte das CRM System übergreifend eingeführt werden – also ein klassischer Fall für die E-Learning Abteilung. Prozesse ändern sich und neue Aufgaben werden auf die Mitarbeitenden zukommen. Daher wurde ein motivierender Erklärfilm als Auftakt für die Einführung der neuen Plattform produziert, da die Einbindung der Mitarbeitenden und die gemeinsame Ausrichtung elementar ist. Vorhang auf für 360° Kundenorientierung.

Best Practice
Kulturwandel im Corporate Learning



Maja Bodmer

Learning Design
Suva



Patricia Cossar
Learning Design
Suva

Die neue Unternehmensstrategie der Suva fordert einen Kulturwandel von der Führung bis hin zu den Mitarbeitenden. Gelernt wird Selbstverantwortung im Arbeitsalltag zu übernehmen. Das Learning Design Team kann dies durch diverse neue Lernmethoden fördern. Wir stellen unsere Lernumgebung vor und zeigen mit konkreten Beispielen wie wir diesen Wandel als agiles Team begleiten.

Best Practice
SwissmemSpaces - virtuelle 3D Academy



Christoph Bosshard

Bildungsmanager

Swissmem Academy



Markus
Herkersdorf
Geschäftsführer

TriCAT GmbH


Von Industrie 4.0 Ausbildung bis zu Softskill Themen, virtuelle 3D Academy Lösungen erweitern die Präsenzbildungslandschaft. Die Swissmem Academy bietet ihren Mitgliedern verschiedene Bildungsangebote für Führungskräfte. Sämtliche Angebote werden seit 2018 laufend in Blended Learning-Konzepte umgestaltet. SwissmemSpaces wird dabei als virtueller Klassenraum und bei Coachings verwendet.

Knowledge Café
Führungsausbildung mittels Games und Blended Learning



Max Gissler

Blended Learning Experte
Die Schweizerische Post AG

Best Practice
Learning Management System und ETesting – Erfahrungsbericht eines privaten Bildungsanbieters



Melanie dos Santos

ICT Business Analystin
AKAD Business AG



Heinz Meier
Geschäftsführer
HM Beratung & Management

Best Practice
Digitales Sprachtraining oder "Wie bringt man 200 Aussendienstlern eine Sprache bei?"



Urs Hegi

HR Business Partner
Hilti (Schweiz) AG

Die Hälfte der Beschäftigten der Hilti (Schweiz) AG sind im Aussendienst tätig. Gleichzeitig gibt es viel Interaktion zwischen den Sprachregionen in der Schweiz wodurch auch der Bedarf an Sprachtrainings hoch ist. Ein Lösungsansatz aus der Praxis eine Vertriebsorganisation.

Speed Geeking
Avendoo® - Erlebe Dein Wissen - Die digitale Lernwelt für Ihr Unternehmen



Julien
Boppert

Geschäftsführer
Magh und Boppert GmbH


Mit Avendoo® können Sie sowohl ein LMS und LCMS als auch ein umfangreiches Veranstaltungsmanagement erhalten– und das kombiniert in nur einer Software. Abgerundet mit eigenen Autorenwerkzeugen und einer Community, deckt Avendoo® alle Anforderungen an eine moderne, zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildungslandschaft ab. Durch die Offenheit des Systems können auch weitere Lösungen problemlos angebunden werden.

Speed Geeking
Digitales Sprachtraining - messbarer Erfolg



Daniel Schulze Zumkley

Business Development Manager
Rosetta Stone GmbH



Daniela Baumeister

Key Account Manager
Rosetta Stone GmbH

Reibungslose Kommunikation nimmt in Zeiten der Globalisierung einen höheren Stellenwert ein als je zuvor. Mitarbeiter müssen ihre Sprachkenntnisse jederzeit selbstbewusst anwenden können. Doch wie muss ein Sprachtraining sein, das die Kommunikation optimiert, die Mitarbeiter motiviert und dabei noch skalierbar und kostensparend bleibt? Ganz einfach: Digital. Daniel S. Zumkley zeigt Ihnen anhand 4 einfacher Schritte, wie Sie digitales Sprachtraining in Ihrem Unternehmen implementieren.

Speed Geeking
Kleine Bissen Wissen: So geht Lernen heute.



Carsten Albus

Produktmanager E-Learning
explain it GmbH



Sunita Wälti

Sales Manager
explain it GmbH

Die Menge an Wissen und Lerninhalten in Unternehmen nimmt stetig zu. Gleichzeitig mangelt es Mitarbeitenden an Zeit, um lange Trainings konzentriert zu absolvieren. Zeitgemäßes Lernen ist daher Lernen mit Micro-Content, der mobil funktioniert und gleichzeitig Spaß macht. Das entspricht der heutigen Lebensrealität – und ist zugleich didaktisch wirksameres Lernen. Warum das so ist und wie solche Lernhappen aussehen können, skizziert Carsten Albus und freut sich dann auf den Austausch mit Ihnen.

Speed Geeking
Modernes Training- & Learningmanagement als Cloudlösung



Jörg Wachsmuth

Projektleiter Sales + Marketing

Talentsoft

Die Verbindung von Learning- und Trainingsmanagement wird in der modernen Personalentwicklung immer wichtiger.
Wie dieses geschehen kann, zeigen die Lösungen von einem der führenden Anbieter cloudbasierten Talentmanagement- und E-Learninglösungen. Talentsoft präsentiert zudem seine neue LMS-App.


SoftDeCC


Aktuelle Publikationen:
eLearning Journal - 2/2018
Kaufberater & Markt 2018/2019
>> Jetzt bestellen
eLJ2/2018
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017