Artikel

zu eLearning und Wissensmanagement

Vertrieb von technisch komplexen Produkten und Services: Wissensmanagement als entscheidender Erfolgsfaktor

In Zeiten zunehmender Komplexität von Produkten und Services sowie steigender Informationsflut gestaltet sich für Unternehmen der Transfer von Produktvorteilen und Nutzenpotenzialen zum Kunden immer schwieriger. Die angebotenen Produkte und Services stiften meist unterschiedliche Nutzenpotenziale, sind auf verschiedene Bedarfe ausgerichtet und miteinander unterschiedlich kombinierbar. Daraus ergeben sich für die Vertriebsmitarbeiter hohe Anforderungen hinsichtlich der Kenntnisse des eigenen[...]

Wissen, was die Zukunft bringt - Blended Learning in der Aus- und Fortbildung

Die IKK Akademie ist die Bildungseinrichtung der Innungskrankenkassen. Ihre Kernkompetenz liegt in der Aus- und Fortbildung zu sozialversicherungsrechtlichen Themen. Zu denken ist in erster Linie an die dreijährige Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, aber auch an verschiedene, in der Regel etwa 1 1/2-jährige Fortbildungen, wie die zum Krankenkassenfachwirt, zum Fachwirt für Beratung und Verkauf oder zum Krankenkassenbetriebswirt.

Wie Freude am Tun

eLearning findet in den verschiedensten Bereichen Anwendung. Wir lernen und lehren jedes nur erdenkliche Thema mit eLearning. Und doch bietet die Vielfalt von eLearning immer wieder Überraschungen: eLearning im Einsatz als Pfadfinder und Wegweiser.

Marktstudie 2014: LMS im betrieblichen Einsatz

Das eLearning Journal hat sich im letzten Jahr durch 8 regionale eLearning SUMMITs in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen starken Namen gemacht. Das dadurch geschaffene Netzwerk wurde jetzt zum ersten Mal für eine Studie zum Thema „LMS im betrieblichen Einsatz“ genutzt. Im Vergleich zu vielen internationalen und nationalen Studien ist es bemerkenswert, dass sich mehr als 360 Unternehmen an dieser Studie beteiligt haben und das mit durchaus überraschenden Ergebnissen.

Intelligentes Lernmanagement bei SPAR Österreich

SPAR Österreich, als mitteleuropäischer Handelskonzern, ist mit rund 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der größte österreichische private Arbeitgeber. Die SPAR-Gruppe ist auch in den Ländern Italien, Ungarn, Slowenien, Tschechien und Kroatien tätig.

Mit der inside Unternehmensgruppe

„17 Jahre erfolgreiche Projektarbeit in der Betrieblichen Bildung. Jetzt geht es mit großen Schritten in Richtung „Situativem Lernen“. Mit neuen Produkten, Ideen und Konzepten werden wir unsere Position unter den Besten der deutschen E-Learning-Branche weiter ausbauen!“

Mit e-Learning effizient Risiken vermeiden

bitmedia liefert zusammen mit seinen Schwesterunternehmen umfassende Compliance-Pakete und Einzellösungen: Lernprogramme, Compliance-Lernmanagement, Kommunikations- lösungen und Blended-Learning-Maßnahmen inklusive Schulungen.

Mit Emotion zum Lernerfolg

Erfolgreiche Kommunikationskampagnen wecken positive Emotionen. Aber was hat das mit E-Learning zu tun? Ganz einfach: Wer mit Freude und Überzeugung lernt, lernt besser!

Zeitreise in die Gegenwart

Vor vielen tausend Jahren war Content sharing keine Praxis, die übermäßig viel Anhänger hatte. Wenn jemand Wissen verdingen“ wollte, dann ging er zu einem Schreiber. Der, je nach Breiten- und Längengrad und Jahrhundert, entweder vornehm ein Papyrus nahm, um darauf mit Tinte zu schreiben oder in weichen Lehm kleine Keile einzuritzen. Ob nun Hieroglyphen oder Keilschrift, ob nun demotisch, griechisch oder sumerisch: Wissen fand seinen Platz, hatte aber nur wenige, die es anwenden konnten.

Intelligente Hilfe für mehr Produktivität

Das Lernen am Arbeitsplatz wird heutzutage immer wichtiger. Das Unternehmen LernFilme.com hat dies im Bereich des Microsoft-Office Pakets durch ein cleveres Add-In mit der Anbindung an ein ganzes Lernportal gelöst.

Keine Insellösung: Sumatra, das LMS bei DB Training

Für die Qualifizierung und Fortbildung aller Mitarbeiter wurden und werden bei der Deutschen Bahn neue Formen des Lernens entwickelt. Mit dem Lernmanagementsystem von DB Training werden alle relevanten Informationen zielgruppengerecht zur Verfügung gestellt.

Ein neues Lernmanagementsystem - Innovation oder Belastung?

Mit rund drei Millionen Kunden gehört die Volksfürsorge zu den großen Vertriebsgesellschaften in Deutschland. Sie ist Teil der finanzstarken Generali Gruppe und kann sich der leistungsstarken Versicherungsprodukte der Generali Versicherungen sowie namhafter Partner wie ADVOCARD Rechtsschutzversicherung, Deutsche Bausparkasse Badenia, Central Krankenversicherung, Generali Investments bedienen.

Schulungsorganisation bei der Bernard KRONE GmbH mit dem TCmanager

Hochtechnische Produkte für Industrie und Landwirtschaft werden in der ganzen Welt gebraucht. Jedoch erfordern solche Produkte ein fundiertes und aktuelles Produkt- und Fachwissen, damit Beratung und Support für die Kunden den hochwertigen Produkten auch gerecht wird. Der Schlüssel zum Erfolg ist die richtige Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, welche die Maschinenfabrik Bernard KRONE GmbH mit ihrem Trainingszentrum und dem LMS TCmanager erfolgreich umsetzt.

Zur Diskussion: Die Zukunft der Weiterbildung - von formaler Institution zum betrieblichen Netzwerkknoten

„Wenn informelles Lernen immer üblicher wird, wie müssen sich dann Trainer und Trainingsorganisationen ändern?“ so lautete eine der Kernfragen von Karlheinz Pape, dem Moderator der Diskussionsrunde im Rahmen der eLearning Conference Tour 2012 in München. Dass Veränderungen stattfinden müssen, darüber waren sich nicht nur die Diskutierenden auf dem Podium, sondern auch die meisten der Konferenzteilnehmenden einig.

Analog, digital, anatal

Das Internet und der Computer erschließt sich den meisten Nutzenden als Anschluss an die „reale Welt“, das Anfassbare, das Analoge. Dazu kommt eine zunehmende Durchdringung unseres Alltags durch digitale Geräte. Die damit verbundene Veränderung von Gesellschaft, Politik, Arbeit aber auch der Bildung sind nicht zu übersehen.

Innovative Personalentwicklung paart Lern- mit Tätigkeitsfeldern: Betriebliche Kompetenzentwicklung

Eine neue Dimension von Personalentwicklung fokussiert den Menschen als Individuum und zielt auf arbeitsimmanente Kompetenzentwicklung ab. Dies gelingt durch Verschmelzung von Lern- und Tätigkeitsfeld, dem intendierten Einsatz informeller Lernprozesse und neuer Medien. Demnach ist als Zukunftsvision von einer ubiquitären, kompetenzorientierten Personalentwicklung die Rede, die Organisationen in ihrer Entwicklung zur Lernenden Organisation unterstützt. Grundlegend dafür sind allerdings eine[...]

BarCamp-Foren bei der Conference Tour 2012 - weiterbilden 2.0

Im Oktober 2012 fragte mich Frank Siepmann, ob es möglich sei BarCamp-ähnliche Rahmenbedingungen innerhalb der noch 4 bevorstehenden Conference-Tour Events „weiterbilden 2.0“ zu realisieren.

Digital Learning and Knowledge Transformation

Mobile Business, Social Media, Interaktion in Echtzeit – digitale Technologien sind längst in unserem privaten wie geschäftlichen Alltag integriert. Für Unternehmen bedeutet dies, sich ganz selbstverständlich auf strategischer Ebene mit modernen Märkten, Lebens- und Arbeitswelten auseinanderzusetzen und somit selbst eine Transformation hin zu digitalen Geschäftsmodellen zu vollziehen. Das beginnt bei der Interaktion mit Kunden, beeinflusst operative Geschäftsprozesse fundamental und schliesst[...]

Perspektiven für betriebliches und eLearning: Informelles Lernen im Prozess der Arbeit

In der Berufs- und Weiterbildung gewinnt das informelle Lernen zunehmend an Bedeutung. Hier wird im Unterschied zum formalen Lernen nicht gezielt, bewusst und organisiert, sondern nebenbei durch Handlungen und Tätigkeiten in der Arbeits- und Lebenswelt gelernt. In Unternehmen liegt die Teilnahmequote an „verschiedenen Arten des informellen beruflichen Kenntniserwerbs“ (BMBF 2006, S.193) mit über 60 Prozent der Erwerbstätigen mehr als doppelt so hoch als an der formalen beruflichen Weiterbildung[...]

Keynote Vortrag: Der "Weise Tyrann"

2011 fand zum 9. Mal das VIWIS Forum in Billerbeck statt und auch für 2012, an dem das Forum den 10. Geburtstag feiert, ist die Veranstaltung in Billerbeck wieder auf dem Plan. 2011 hielt der renommierte Referent Michael Löhner der Michael Löhner Management und Führungskultur den Vortrag mit dem Titel „Der weise Tyrann“.

Medienpartner


Web: www.solics.de
Fon: +49 (0)7071 407859-0
72070 Tübingen

Profil

Business und IT in Einklang bringen – dafür steht Solics im HCM-Umfeld seit fast 15 Jahren.

Wir sind als zertifizierter Partner namhafter HCM- und E-Learning-Anbieter wie Corner-stone, SumTotal, SuccessFactors und Trivantis für unsere Kunden aktiv. Als unabhängiger Prozessbegleiter und Mittler zwischen Business und IT können wir genau das Produkt ermitteln und implementieren, das optimal zu Ihrem Bedarf passt - ob im weiten Feld des Talentmanagement oder im eLearning im engeren Sinne.

Produkte

Anforderungsdefinition, Anbieterauswahl, Konfiguration und Support ebenso wie Templates und Schulung.

Ganz nach Ihrem Bedarf begleiten wir Sie von der Anforderungsdefinition über die Anbieterauswahl, Konfiguration, Implementierung und Integration bis hin zu Betrieb, Support und BPO. Dabei profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in IT-gestützen HR-Prozessen - insbes. in den Bereichen Learning-Management & eLearning, Social, Performance, Competency, Succession und Recruiting. 



Skyscraper - Haufe Akademie