Geförderte Weiterbildung: Mitarbeiter zeigen mehr Leistungsbereitschaft und Loyalität

Laut TNS Infratest-Studie 2013 sind Weiterbildungsangebote ein wichtiger Baustein in der Personalrekrutierung

Dienstag, 19.03.2013

Pfungstadt bei Darmstadt, 19. März 2013 | Auf den ersten Blick bringt Qualifizierung neues Wissen und Fähigkeiten in ein Unternehmen. Bei genauerer Betrachtung bewirkt sie viel mehr: Fördert ein Personalverantwortlicher gezielt die Weiterbildung seiner Mitarbeiter, motiviert er, spornt zu mehr Leistung an und stärkt die Verbundenheit mit dem Unternehmen. Dies geht aus der aktuellen TNS Infratest-Studie „Weiterbildungstrends in Deutschland 2013“ hervor. Die Studie wurde im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) unter 307 Personalverantwortlichen in deutschen Unternehmen durchgeführt.

Motivation kann Berge versetzen – im Privaten wie im Job. Wer motiviert ist, hat ein Ziel und verfolgt es mit Elan und Durchhaltevermögen. „Wir wollten von den Personalverantwortlichen wissen, ob und wie die Motivation der Mitarbeiter durch Weiterbildung beeinflusst wird“, so Andreas Vollmer, Leiter Studienprogramm und Services bei der SGD. Das Ergebnis ist eindeutig: Nur 6 Prozent der Befragten gaben an, dass sich geförderte Weiterbildung nicht auf die Motivation der Mitarbeiter auswirkt. Dabei sind 57 Prozent überzeugt, dass sie die Leistungsbereitschaft steigert. 51 Prozent sehen mehr Verbundenheit mit dem Arbeitgeber. Für 42 Prozent bewirkt sie mehr Freude an der Arbeit. „Die Ergebnisse zeigen, dass die gezielte Weiterbildung von Mitarbeitern zu einem starken Motivationsfaktor werden kann“, erklärt Vollmer.
Die Fördermöglichkeiten reichen von finanzieller Unterstützung über flexible Arbeitszeitgestaltung bis hin zu extra freien Tagen für die Prüfungsvorbereitung. Auch berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, mögliche Gehaltserhöhungen, verantwortungsvollere Aufgaben sowie das Interesse des Vorgesetzten am Lernfortschritt motivieren Mitarbeiter in ihrem Lernprozess.

Weiterbildung und Mitarbeiterbindung
Welch hohen Stellenwert die Personalverantwortlichen der Motivation einräumen, ist aus einem weiteren Ergebnis der TNS Infratest-Umfrage ersichtlich. „Wir haben die Personalverantwortlichen gefragt, welche Vorteile es bringt, wenn sie Weiterbildung gezielt als Instrument zur Mitarbeiterbindung einsetzen“, so Vollmer weiter. Für 64 Prozent ist es ein Weg, Fachkräfte aus den eigenen Reihen entwickeln zu können. Nahezu ebenso viele (63 Prozent) denken, dass sie dadurch Mitarbeitern, die sie im Unternehmen halten möchten, Wertschätzung zeigen und sie motivieren können. „Man sieht an dem Ergebnis, dass es den Befragten wichtig ist, den einzelnen Mitarbeiter nicht nur als Fachkraft zu halten und weiterzuentwickeln, sondern im selben Zug auch Anerkennung zu zeigen.“ 59 Prozent sehen den Vorteil, dass sie Wissen und Know-how gezielt im Unternehmen halten können.

Weiterbildung und Personalrekrutierung
Auch bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter räumen die HR-Manager dem Weiterbildungsangebot einen hohen Stellenwert ein: 73 Prozent sehen es als relevante Komponente im Prozess der Mitarbeiterrekrutierung. „Mit einem attraktiven Weiterbildungsportfolio können Arbeitgeber potenziellen Bewerbern signalisieren, dass es ihnen nicht nur um das aktuelle Wissen des Bewerbers geht, sondern auch um dessen Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Betrieb. Dies steigert die Attraktivität eines Unternehmens auf dem hart umkämpften Fachkräftemarkt“, resümiert Vollmer.

Zur TNS Infratest-Studie „Weiterbildungstrends in Deutschland 2013“
Bereits zum fünften Mal in Folge führte TNS Infratest im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) die Umfrage „Weiterbildungstrends in Deutschland“ durch. Dafür werden jährlich über 300 Personalverantwortliche online zu unterschiedlichen Aspekten der beruflichen Weiterbildung befragt. Eine zusammenfassende Broschüre zu den Ergebnissen wird in Kürze auf www.sgd.de veröffentlicht.

Über die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD):
Die Studiengemeinschaft Darmstadt ist eines der traditionsreichsten und größten Fernlehrinstitute Deutschlands. Jährlich bilden sich ca. 60 000 Fernschüler in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Bereits seit 2001 bietet die SGD den Teilnehmern die Möglichkeit, ergänzend zum Studienmaterial auf dem Online-Campus waveLearn die Vorteile des E-Learning zu nutzen. Außerdem gibt der individuelle Rundum-Service der SGD Sicherheit und Flexibilität für das Fernlernen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das zur Klett-Gruppe gehörende Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990, PAS 1037 und AZWV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.

Seit der Gründung im Jahr 1948 durch Werner Kamprath zählt die SGD über 800 000 Kursteilnehmer. Die Bestehensquote der Teilnehmer bei staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Abschlüssen liegt bei über 90 Prozent. Dies ist auf die persönliche und individuelle Studienbetreuung durch die Fernlehrer zurückzuführen.

Weitere Informationen unter: www.sgd.de

Kontakt 
Studiengemeinschaft Werner Kamprath
Darmstadt GmbH (SGD)
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
Tel. +49 (0) 6157-806-932
Fax +49 (0) 6157-806-33932
barbara.debold(at)sgd.de

Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank/Karolin Böhm
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
Tel. +49 (0) 89-419599-53/-84
Fax +49 (0) 89-419599-12
emma.deil(at)maisberger.com
karolin.boehm(at)maisberger.com

Volltextsuche

Medienpartner


Web: www.arsnavigandi.de
Fon:  +49 89 8298-9165
81241 München

Profil

Wir denken immer in individuellen schlüsselfertigen Lösungen, angepasst an Ihr Lernkonzept.

ars navigandi GmbH ist eine unabhängige, inhabergeführte Agentur für E-Learning, Internet-Lösungen, Interactive und Design. Wir verstehen uns als Navigatoren, die Sie bei Ihrem Weg durch das Netz begleiten. Wir produzieren maßgeschneiderte elektronische Werkzeuge und passen diese an Ihre individuellen Anforderungen an. Wir stehen für kreative, interaktive und einfach zu bedienende Lösungen.

Produkte

WBT-Produktion, Videos, E-Learning-, und Vertriebs- plattformen, Communities, Lernspiele, Apps.

Unsere E-Learning Lösungen machen Spaß, wir setzen dabei auf virtuelle Lernwelten, motivationssteigernde Maßnahmen und auf gemeinsames und spielerisches Lernen. Wir haben bis dato über 500 E-Learning Projekte mit insgesamt 300 Lernstunden web-based Training und über 600 Lernspiele entwickelt. Über 50.000 Teilnehmer aus über 40 Ländern nutzen aktuell diese preisgekrönte Plattform.