eLearning SUMMIT Tour 2013
 

Die Location

Köln -
MediaPark/ KOMED 6

Im KOMED-Haus, Im
MediaPark 6, findet sich
ein überragendes Raum-
angebot mit entsprech-
ender technischer Aus-
stattung und dem dazu-
gehörigen Service.

Hier werden die ver-
schiedenen Veranstal-
tungsblöcke des
eLearning SUMMITs
Köln
stattfinden.

Zu den weitere Locations...

Die Programmbausteine

BEST PRACTICE-REPORTS

Über 100 Projektverantwortliche aus Wirtschaft
und Organisationen werden als Programmbe-
teiligte während der SUMMIT Tour für einen Er-
fahrungsaustausch zur Verfügung stehen. Hier
werden herausragende und handverlesene
Lösungen und Projekte vorgestellt, die neue
Denkanstöße und Einblicke liefern. Die hier vor-
gestellten Beispiele stehen als „Status Quo“
der innovativsten Entwicklungen im Fokus.

NETWORK AREA

Erfahrungsaustausch, neue Kontakte knüpfen,
sich vernetzen. Die Network Area bietet die
ruhige Atmosphäre, derer es hierzu bedarf. In
verschiedenen Zeitabschnitten zwischen den Ver-
anstaltungssessions - aber auch während dieser -
steht dieser Bereich zur Verfügung.

WORLD CAFÉ

Im World Café treffen die Kompetenzen von Ex-
perten Anbietern und Teilnehmern zusammen,
um in konstruktiven Gesprächen, die für die Teil-
nehmer relevanten Themen zu erörtern und sich
über Erkenntnisse und Ansätze auszutauschen.

EXPERT PANEL

Die Podiumsdiskussion bietet den direkten Aus-
tausch mit Experten aus den verschiedenen
Bereichen der Weitebildungs- und eLearning-
Branche. Thema des Expert Panels: Lernexzellenz

 

BARCAMP-FORUM

Parallel zu den Vorträgen (formelles Lernen im
klassischen Konferenzformat) bieten wir Ihnen bei
der eLearning SUMMIT Tour auch den Rahmen für
informelle Lernerfahrungen im BarCamp-ähnlichen
Un-Konferenz-Format. Das BarCamp-Forum bietet
die Möglichkeit zum kollegialen Intensiv-Aus-
tausch. Dort können Sie die Expertise Ihrer Kolle-
ginnen und Kollegen nutzen, und auch Ihre
eigenen Erfahrungen einbringen. Referenten der
Vorträge werden dort ebenfalls zur Verfügung
stehen. Die Themen gestalten ausschließlich die
Teilnehmer. Sie werden dabei auch Ideen ge-
winnen für Rahmenbedingungen für informelles
Lernen in ihrem Unternehmen.

LERNEXZELLENZ-FORUM

Jede Station der SUMMIT Tour wird gestartet mit
einem Wake-Up-Call. Ein Bildungsexperte be-
leuchtet jeweils einen wesentlichen Aspekt von
„Exellence in Learning“ in Zeiten von Web 2.0.
Im 1-stündigen, von Norbert Büning moderierten
Lernexzellenz-Forum, steht Raum zum Austausch
zu Aspekten des Wake-Up-Calls und des Expert
Panels zur Verfügung. Im Verlauf der SUMMIT
Tour entsteht so weiterer Input zu einem
Prototyp eines Blended MOOCs zum Thema
„Lernexzellenz in Zeiten von 2.0“, der im Herbst
auch eine Online-Beteiligung an der SUMMIT
Tour ermöglicht.

NETWORK DINNER

Das Network Dinner bietet Ihnen die Gelegenheit
zum freien Netzwerken in einem besonderen Am-
biente. Kommen Sie mit Themenpartnern, Ex-
perten und anderen Teilnehmern der Konferenz
ins Gespräch und geniessen Sie die ungezwung-
ene Atmospäre beim Dinner.

LEARNING INNOVATION-THEMENPARTNER

Themenpartner sind ausgewählte Branchenex-
perten und als Ansprechpartner für ihr jeweiliges
Thema zuständig. Themenpartner haben die
Möglichkeit sich im World Café und im Learning
Innovation-Block zu präsentieren.

Programm-Vorschau 

World Café
Online lernen, wie man online lehrt - Weiter-
bildung zum TT TeleTutor® und Online-
Moderator bei der ZWH



Katharina Heyligers
Projektmanagerin E-Learning
ZWH e. V.

- Online-Prozesse planen und betreuen
- Herausforderungen und Hindernisse
- Blended Learning in der Erwachsenenbildung

Best Practice-Report und World Café
No Risk, more Fun– Wie das  Serious Game
„OSTS - One Shot To Secure“, die In-
formationssicherheit  des Automobilkonzerns
Renault sicherstellt



Sabrina Meyenborg
Leiterin Business
Development Germany

KTM Advance

Mit steigender Vernetzung erhöht sich die Anfälligkeit
von Unternehmen gegenüber externen Bedrohungen.
Um die Mitarbeiter für potentielle Risiken sowie deren
Prävention und Bewältigung zu sensibilisieren,
entwickelte KTM Advance für Renault ein Serious
Game, mit dem reale Risikoszenarien nachgestellt
und gemanagt werden können.

Best Practice-Report und World Café
Von der E-Learning-Insel zur wirkungsvollen
Bildungslandschaft. Ein Blick in die vielfältige
Praxis integrierter Bildungsprozesse



Christina Neuhoff
Management Consultant
time4you GmbH

- Lernangebote unabhängig von der Lernform
effizient verwalten und evaluieren
- Kompetenzmanagement integrieren
- Bildungscontrolling auf den Punkt bringen

World Café
Corporate Learning: diverse Ausgangs-
situationen – individuelle Lösungen



Holger Schmenger
Geschäftsführer
Haufe Akademie

- Bedarfsklärung - wichtigstes Kriterium für den
Einsatz von e-Learning im Corporate Learning.
- Die richtigen Erfolgsfaktoren für innovative
Trainingskonzepte führen zum individuellen,
perfekten „Blend“.
- Ein Blick auf erfolgreiche Corporate Learning

Learning Innovation und World Café
Lieben Sie Ihr LMS?



Klaus Löper
Sales Director
NetDimensions Germany GmbH



Dirk Flaskamp
Sales Director
NetDimensions Germany GmbH

- Aktuelle Studien in den USA zeigen, dass
lediglich 8% aller Unternehmen mit ihrem LMS
glücklich sind
- Im Unterschied dazu lehnen mehr als drei mal so
viele Anwender das aktuell eingeführte LMS aus
vollem Herzen ab
- Die ja unzweifelhaft notwendige Akzeptanz für
ein LMS lässt sich natürlich z. B. über gute Kom-
munikation steigern
- Es gibt aber weitere Möglichkeiten, wie wir an
einem konkreten Beispiel zeigen

Best Practice-Report und World Café
Systematisches Lernen mit digitalen Lern-
karteien - schnell, einprägsam und einfach
anzuwenden



Marcel Dübner
Geschäftsführer
inside Unternehmensgruppe

- Faktenlernen mit minimalem Zeitaufwand
- Nachhaltiges Lernen durch systematisches
Wiederholen
- Der optimale Weg ins Langzeitgedächtnis

Best Practice-Report und World Café
Critical Chain Learning - Erfolgsfaktoren
richtig kombinieren und betriebliches Lernen
ganzheitlich optimieren



Tobias Schenck
Vorstand
schenck.de AG

Eine erfolgreiche Learning Organisation zu
implementieren beruht auf mehr als einer Summe
von Erfolgsrezepten: Wie beschleunigen wir den
Kreislauf des betrieblichen Lernens mit Learning
Management, Social Media, Skill Management und
anderen Rezepten richtig.

 

Programm-Vorschau

Best Practice-Report und World Café
Content-Erstellung in der REWE Group: Make
and Buy



Tobias Hagedorn
Referent Personalentwicklung
REWE-Group 

Im Vortrag des E-Learning Experten Tobias
Hagedorn erfahren Sie, anhand welcher Kriterien
die REWE Group die Entscheidung zur internen
Erstellung oder zur externen Beauftragung bei
Contentprojekten fällt. An anschaulichen Praxis-
beispielen wird der Prozess illustriert, dazu
werden einige Sequenzen live aufgerufen.
Zusätzlich werden typische Stolperfallen gezeigt,
in die man zwangsläufig bei der Erstellung von
Lerninhalten tritt und Hinweise gegeben, wie man
diese erfolgreich vermeiden kann.

Best Practice-Report und World Café
Technisches Training online - so gelangt Grund-
lagen Know How weltweit zu den Mitarbeitern!

Hans-Peter Maas
Manager
Training + Learning
Endress+Hauser Messtechnik
GmbH & Co. KG


„Ein fundiertes Wissen der Mitarbeiter entlang der
Kernkompetenz unseres Unternehmens ist der
Schlüssel für den Erfolg.“ So formulierte der In-
haber des Unternehmens Endress+Hauser einmal
den Bedarf in Aus- und Weiterbildung zu inves-
tieren. Um diesem Anspruch gerecht zu werden,
entstand die Entwicklung und Implementierung
von neuen Lehr- und Lernmethoden insbesondere
bei der technischen Aus- und Weiterbildung der
Mitarbeiter im Hause Endress+Hauser, einem
weltweiten Anbieter von Automatisierungslö-
sungen.
Das Ziel dieses Best Practise Beitrages ist, einen
Eindruck über die Vorgänge zur Implementierung
eines online-basierten Trainingsprozesses zu ver-
mitteln. Dabei wird gezeigt, wie einige komplexe
Aufgabenstellungen durchaus ganz pragmatisch
gelöst werden können.

World Café
Kann man Bildungsprozesse im Unternehmen
ganzheitlich managen? – Bildungsmanagement
mit Strategie und Struktur


Anne Dreyer
Referentin Bildungsmanagement
TÜV SÜD Akademie GmbH

- Bildung als Managementsystem aufbauen
- PDCA in Strategie, Struktur und Leistungser-
bringung
- Ein Qualitätsmodell für Exzellenz in der beruf-
lichen Weiterbildung?

Podiumsdiskussion
Lernexellenz in Zeiten von Web 2.0



Moderation:
Norber
t Büning
taloon solutions


Prof. Dr.
Peter Dehnbostel

Professur für
Betriebliches Bildungsmanagement

Deutsche Universität für Weiterbildung


Roman Schachtsiek

Organizational Development
Unitymedia Kabel BW


Marc Wythe
Head of Learning
& Development

Vodafone D2 GmbH

Best Practice-Report
Einsatzmöglichkeiten virtueller Klassenräume
an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW)


Prof. Dr.
Frank Körsgen

Professor für allg. Betriebswirt-
schaftslehre und Standardsoftware
Fachhochschule der Wirtschaft

- Integration virtueller Klassenräume in die Studien-
gangorganisation
- Identifizierung von Erfolgsfaktoren und Grenzen
- Übersicht über die wesentlichen Funktionen im
virtuellen Klassenraum
- Besonderheiten hinsichtlich Methodik und Didaktik

Learning Innovation und World Café
Evaluation und Qualitätsmanagement:
Automatisierung von organisationsweiten
Befragungen




Thomas Gleich
Key Account Manager
Electric Paper GmbH

Schnelles Feedback sichert Unternehmen die
Möglichkeit, zuverlässig und wirksam die
gesetzten Qualitätsstandards einzuhalten und
sogar zu verbessern. Erfahren Sie im Vortrag, wie
so etwas effizient und zeitnah mithilfe von
EvaSys,als integriertes Befragungsinstrument,
umgesetzt werden kann.

Wake-Up-Call
Konstruktivistisches Lernen in flexiblen
Arbeits- und Lernformen

Prof. Dr.
Peter Dehnbostel

Professur für
Betriebliches Bildungsmanagement

Deutsche Universität für Weiterbildung

Best Practice-Report und World Café
eLearning Projekte im deutschen Mittelstand:
Herausforderungen und Hindernisse



Dr. Regina Krammer
Deputy Head Training Center
Loesche GmbH

- Gründe für eLearning im deutschen Mittelstand
am Beispiel eines Engineering Unternehmens
- Besondere Herausforderungen und Hindernisse
- Akzeptanzmaßnahmen und Miteinbeziehung der
Mitarbeiter

Learning Innovation und World Café
Doping für’s Gehirn – oder mehr Effizienz durch
originelle E-Learning Programme




Barbara Etienne
Konzeption
Fischer, Knoblauch & Co.



Harald Mais
Vertrieb
Fischer, Knoblauch & Co.

Immer noch haben viele Unternehmen Vorbehalte
gegenüber spielerischen bzw. originellen Web
Based Trainings. Zahlreiche Studien haben
erwiesen, dass Lernen mit Spaß höchst effizient
ist. FKC stellt einige Beispiele für E-Learning Pro-
gramme vor, die diesem Ansatz gerecht werden.

Learning Innovation und World Café
Mobile Learning und virtuelle Lernwelten als
APP. Wie das „Angreifen“ des GUI-Designs die
Welt des Lernens mit Neuen Medien verändert
hat.



Christoph Schmidt-Mårtensson

Geschäftsführer
create.at

Warum mobile APPs und Content2Go eLearning
endgültig verändert haben? Oder, hätten Sie
gedacht dass die beliebteste Kategorie im iTunes
App-Store nach Spielen und Unterhaltung die
Kategorie Bildung ist? eLearning der neuen
Generation  hat gelernt zuzuhören. Und jetzt
bewegt es. Lernkommunikation mit Neuen und
mobilen Medien bewegt Zielgruppen die wir sonst
nie erreicht hätten. Anhand von preisgekrönten
Projekten von Silhouette oder HEAD Tyrolia zeigen
wir die Möglichkeiten von Smartphones, Tablets &
Co. in der Qualifizierung unterschiedlicher Ziel-
gruppen, wie Leads im Marketing oder Kunden im
Vertrieb.

World Café
Einsatzmöglichkeiten virtueller Klassenräume
an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW)


Prof. Dr.
Frank Körsgen

Professor für allg. Betriebswirt-
schaftslehre und Standardsoftware
Fachhochschule der Wirtschaft



Christian Förg
Regional VP Central Europe
Saba Software

- Integration virtueller Klassenräume in die Studien-
gangorganisation
- Identifizierung von Erfolgsfaktoren und Grenzen
- Übersicht über die wesentlichen Funktionen im
virtuellen Klassenraum
- Besonderheiten hinsichtlich Methodik und Didaktik

Learning Innovation und World Café
Agile Learning – die Evolution des Lernens



Karsten Böhle
Senior Account Director,
Lumesse

Die Welt wird immer schneller, komplexer und HR
muss immer schneller reagieren, um geänderte
Anforderungen zu erfüllen und die Mitarbeiter auf
einem aktuellen Wissensstand zu halten. Agile ist
eine technische Bezeichnung die sich sehr gut auf
die komplexen Anforderungen im eLearning über-
tragen lässt, mit unsere agilen Lösungen können
Sie wesentlich besser reagieren und Mitarbeiter
zurfrieden machen. Wie können Sie ihre Lern-
strategie an die Komplexe und agile Unter-
nehmensentwicklung anpassen?