eLearning SUMMIT Tour 2013
 

Die Location

Frankfurt - Skyloft

In idealer Lage am Flug-
hafen Frankfurt bietet
SKYLOFT, als Event-
location in Frankfurt,
beste Voraussetzungen
für eine erfolgreiche und
effiziente Veranstaltung
in Frankfurt.

Hier wird der eLearning
SUMMIT Frankfurt

stattfinden.



Zu den weitere Locations...

Die Programmbausteine

BEST PRACTICE-REPORTS

Über 100 Projektverantwortliche aus Wirtschaft
und Organisationen werden als Programmbe-
teiligte während der SUMMIT Tour für einen Er-
fahrungsaustausch zur Verfügung stehen. Hier
werden herausragende und handverlesene
Lösungen und Projekte vorgestellt, die neue
Denkanstöße und Einblicke liefern. Die hier vor-
gestellten Beispiele stehen als „Status Quo“
der innovativsten Entwicklungen im Fokus.

NETWORK AREA

Erfahrungsaustausch, neue Kontakte knüpfen,
sich vernetzen. Die Network Area bietet die
ruhige Atmosphäre, derer es hierzu bedarf. In
verschiedenen Zeitabschnitten zwischen den Ver-
anstaltungssessions - aber auch während dieser -
steht dieser Bereich zur Verfügung.

WORLD CAFÉ

Im World Café treffen die Kompetenzen von Ex-
perten Anbietern und Teilnehmern zusammen,
um in konstruktiven Gesprächen, die für die Teil-
nehmer relevanten Themen zu erörtern und sich
über Erkenntnisse und Ansätze auszutauschen.

EXPERT PANEL

Die Podiumsdiskussion bietet den direkten Aus-
tausch mit Experten aus den verschiedenen
Bereichen der Weitebildungs- und eLearning-
Branche. Thema des Expert Panels: Lernexzellenz

Expert Panel in der GENERAL SESSION

 

BARCAMP-FORUM

Parallel zu den Vorträgen (formelles Lernen im
klassischen Konferenzformat) bieten wir Ihnen bei
der eLearning SUMMIT Tour auch den Rahmen für
informelle Lernerfahrungen im BarCamp-ähnlichen
Un-Konferenz-Format. Das BarCamp-Forum bietet
die Möglichkeit zum kollegialen Intensiv-Aus-
tausch. Dort können Sie die Expertise Ihrer Kolle-
ginnen und Kollegen nutzen, und auch Ihre
eigenen Erfahrungen einbringen. Referenten der
Vorträge werden dort ebenfalls zur Verfügung
stehen. Die Themen gestalten ausschließlich die
Teilnehmer. Sie werden dabei auch Ideen ge-
winnen für Rahmenbedingungen für informelles
Lernen in ihrem Unternehmen.

LERNEXZELLENZ-FORUM

Jede Station der SUMMIT Tour wird gestartet mit
einem Wake-Up-Call. Ein Bildungsexperte be-
leuchtet jeweils einen wesentlichen Aspekt von
„Exellence in Learning“ in Zeiten von Web 2.0.
Im 1-stündigen, von Norbert Büning moderierten
Lernexzellenz-Forum, steht Raum zum Austausch
zu Aspekten des Wake-Up-Calls und des Expert
Panels zur Verfügung. Im Verlauf der SUMMIT
Tour entsteht so weiterer Input zu einem
Prototyp eines Blended MOOCs zum Thema
„Lernexzellenz in Zeiten von 2.0“, der im Herbst
auch eine Online-Beteiligung an der SUMMIT
Tour ermöglicht.

NETWORK DINNER

Das Network Dinner bietet Ihnen die Gelegenheit
zum freien Netzwerken in einem besonderen Am-
biente. Kommen Sie mit Themenpartnern, Ex-
perten und anderen Teilnehmern der Konferenz
ins Gespräch und geniessen Sie die ungezwung-
ene Atmospäre beim Dinner.

LEARNING INNOVATION-THEMENPARTNER

Themenpartner sind ausgewählte Branchenex-
perten und als Ansprechpartner für ihr jeweiliges
Thema zuständig. Themenpartner haben die
Möglichkeit sich im World Café und im Learning
Innovation-Block zu präsentieren.

Programm-Vorschau

World Café
Wie kann der Kreis der interne E-Learning
Autoren erweitert werden und z.B. Fach-
experten als Autoren gewonnen werden?




Daniela Bremer

Education Manager
SMA Solar Technology AG



Tadele Zeissig
PL HR Information Management
SMA Solar Technology AG

- Didaktische und methodische Voraussetz-
ungen            
- Unterstützungsbedarf
- Ansprache und Anreize

World Café
Kompetenzmanagement zur Mitarbeiter-
qualifizierung und Organisation u.a. von
Compliance-Schulungen



Jens Wünderlich

Geschäftsführer 
engram GmbH

- Integration von Kompetenzmanagment in Lern-
plattformen (z. B. Moodle)
- Definition von Kompetenzen und Zusammen-
stellung notwendiger Schulungsbausteine
(I21 E-Learning-Module u.a.)
- Strukturierung von zyklischen Compliance-
Schulungen und automatisiertes Mahnsystem
zur Organisation von Pflichtschulungen 

Learning Innovation und World Café
Lieben Sie Ihr LMS?



Klaus Löper
Sales Director
NetDimensions Germany GmbH



Dirk Flaskamp
Sales Director
NetDimensions Germany GmbH

- Aktuelle Studien in den USA zeigen, dass
lediglich 8% aller Unternehmen mit ihrem LMS
glücklich sind
- Im Unterschied dazu lehnen mehr als drei mal so
viele Anwender das aktuell eingeführte LMS aus
vollem Herzen ab
- Die ja unzweifelhaft notwendige Akzeptanz für
ein LMS lässt sich natürlich z. B. über gute Kom-
munikation steigern
- Es gibt aber weitere Möglichkeiten, wie wir an
einem konkreten Beispiel zeigen

World Café
Mit E-Learning starten ist in Hessen einfach!



Hajo Noll
Geschäftsführer
Canudo GmbH

Sie arbeiten im schönen Hessen und planen erfolg-
reiche E-Learning Aktivitäten? Wie treffen Sie die
richtigen Entscheidungen und erreichen Ihre Ziel-
gruppe? Wir gehen gemeinsam diesen Fragen nach.

World Café
Wie kann man mit eLearning schnell und
einfach starten ohne sich von komplizierter
Technik leiten lassen zu müssen?


Stefan Diepolder
Experte für eContent
und Qualifizierungskonzepte
Die eLearning AG

- Effiziente, arbeitsteilige Produktion von indi-
viduellen WBTs mit templatebasierten Autoren-
leitfäden
- eLearning ganz einfach pay-per-use?
Lernlogistik mit der eLearning Bibliothek
- Passgenaue Qualifikation und Zertifizierung
mit einfachen Corporate Academies

Best Practice-Report und World Café
Systematisches Lernen mit digitalen Lern-
karteien - schnell, einprägsam und einfach
anzuwenden



Marcel Dübner
Geschäftsführer
inside Unternehmensgruppe

- Faktenlernen mit minimalem Zeitaufwand
- Nachhaltiges Lernen durch systematisches
Wiederholen
- Der optimale Weg ins Langzeitgedächtnis

Learning Innovation und World Café
Social Business – neue Kompetenzen
brauchen neue Methoden



Jörg Ploski

Senior Account Manager 
Know How! AG

- Social Business muss man lernen.
- Welche Anforderungen stellt ein solches Projekt
an das Qualifikationskonzept?
- Welche neuen Methoden und Formate vermitteln
die neuen Kompetenzen?
- Erfahrungen aus der Praxis

Best Practice-Report und World Café
No Risk, more Fun– Wie das  Serious Game
„OSTS - One Shot To Secure“, die In-
formationssicherheit  des Automobilkonzerns
Renault sicherstellt



Sabrina Meyenborg
Leiterin Business
Development Germany

KTM Advance

Mit steigender Vernetzung erhöht sich die Anfälligkeit
von Unternehmen gegenüber externen Bedrohungen.
Um die Mitarbeiter für potentielle Risiken sowie deren
Prävention und Bewältigung zu sensibilisieren,
entwickelte KTM Advance für Renault ein Serious
Game, mit dem reale Risikoszenarien nachgestellt
und gemanagt werden können.

World Café
Corporate Learning: diverse Ausgangs-
situationen – individuelle Lösungen



Holger Schmenger
Geschäftsführer
Haufe Akademie

- Bedarfsklärung - wichtigstes Kriterium für den
Einsatz von e-Learning im Corporate Learning.
- Die richtigen Erfolgsfaktoren für innovative
Trainingskonzepte führen zum individuellen,
perfekten „Blend“.
- Ein Blick auf erfolgreiche Corporate Learning

 

 

Programm-Vorschau

Best Practice-Report und World Café
Die e-Learning Tool Landschaft bei Lufthansa
und strategische Wege der Konsolidierung!



Udo Sonne
Lufthansa School of Business
Deutsche Lufthansa AG

- Ist-Aufnahme der eLearning Tool Landschaft in
der Lufthansa Group mit Bewertung
- Empfehlungen und mögliche Migrationswege
- Mobile Learning in der LH Group
- Einsatz von Lern-Apps  – make or buy ?
- Benchmarking, Trends und Ausblick aus Sicht von
Lufthansa

Learning Innovation und World Café
5 Minuten sind genug – Der Einsatz von
Learning Nuggets in der Credit Suisse


Martin Raske
Regional Head Risk & Support
Excellence Switzerland and
Global Head eLearning

Credit Suisse



Christian Förg
Regional VP Central Europe
Saba Software

Wie viel Zeit kann und darf ein Mitarbeitender auf-
wenden, um zu lernen? Und: gibt es eine Unter-
grenze für sinnvolle Lernerlebnisse? – Seit Jahren
beobachten wir einen Trend hin zu kürzeren und
prägnanteren Ausbildungsinitiativen. Dieser Trend
wird durch zunehmenden Druck im Alltagsgeschäft
noch zusätzlich verstärkt. Talent Development bei
Credit Suisse lancierte vor zwei Jahren eine Aus-
bildungs-Serie unter dem Titel „Learn how – Learn
now“, bei der 5minütige Learning Nuggets einge-
setzt werden. Diese Serie traf den Nerv der Zeit.

Best Practice-Report und World Café
Kompetenzaufbau in einer sich im Umbruch
befindlichen Branche - Die Mobile Akademie der
Viessmann Werke bringt Lernprozesse näher
zum Lernenden


Steffen Peter
Produktmanager der
Viessmann Akademie
Viessmann Werke GmbH & Co KG

Die Heiztechnikbranche befindet sich durch die
immer stärker werdenden Bedeutung von re-
generativer Energiequellen in einem techno-
logischen Wandel. Gleichzeitig findet eine Pro-
fessionalisierung der Handwerksbetriebe statt.    
Weiterbildungsangebote für Heizungsfachbetriebe
sind demnach in verschiedenen
Spannungsfeldern zu verorten:
- umfangreichere Lernbedarfe und knappere Zeit-
ressourcen
- innovative Vermittlungsformen und konservative
Erwartungshaltungen
- passive Informationsaufnahme und aktiver
Praxis-Transfer
Das Weiterbildungskonzept der Viessmann
Akademie versucht viable Lösungen anzubieten.

Wake-Up-Call


Claudia Bremer
Geschäftsführerin studiumdigitale
Zentrale eLearning-Einrichung
Goethe-Universität Frankfurt/Main

Best Practice-Report
Deka-Training - Eine  Moodle-Lernplattform als
facettenreicher zentraler Bestandteil der Aus-
und Weiterbildungsstrukturen der Deka zur
Schulung von 40.000 Sparkassenberatern und
Mitarbeitern



Wolfgang Keltjens

Projektmanager eLearning
DekaBank



Jens Wünderlich

Geschäftsführer 
engram GmbH

Best Practice-Report und World Café
Wie kann lebenslanges Lernen in einem stark
operativ geprägten Unternehmen unterstützt
werden? Die Q-Card.


Thorsten David

Leiter EDV-Training,
E-Learning und Sprachen
Fraport AG


Lysann Skopnik
Weiterbildungsprogramme
Sprachen und Q-Card
Fraport AG

- Wie können sich Mitarbeiter unabhängig von
ihrer derzeitigen Tätigkeit auf einen zukünftigen
Job vorbereiten?
- Wie kann der Aufwand für die Weiterentwicklung
von Mitarbeitern zum Teil auch von diesen selbst
getragen werden?
- Wie kann man auch ohne formale Entwicklungs-
wege Personalentwicklung fördern?

World Café
DFB Online-Vereinsberatung: Wie kann ich Ziel-
gruppen über die Navigation und grafische
Elemente ansprechen und animieren?


Peter Scheffler
Direktion Kommunikation
und Öffentlichgkeitsarbeit

Deutscher Fußball-Bund e.V.

Best Practice-Report und World Café
Von Null auf Hundert in 4½ Monaten!
?




Jörg E. G. Lemberg

Leiter INTER Akademie
INTER Versicherungsgruppe



Klaus Schulze
Consultant
VIWIS GmbH

Wer Versicherungsvermittler werden will, benötigt die
Sachkundeprüfung zum/zur „Versicherungsfach-
mann/-fachfrau (IHK)“. Die INTER Versicherungsgruppe
qualifiziert ihre neuen Vertriebspartner für diese Prüfung
in nur 4½ Monaten mit einem höchst erfolgreichen
Blended Learning System. Unterstützt wird die INTER
hierbei durch ein e-Learning Angebot der VIWIS
GmbH. 

Best Practice-Report und World Café
Wenn es ein E-Learning-Tool gäbe, mit dem
es gelänge, externe (Parfümerie-)Fachkräfte
in ihrer Freizeit zum Lernen zu motivieren –
wäre das interessant für Sie?




Esther de Levie

Training Director
Coty Prestige



Helga Feller
Projektmanager Training
Coty Prestige

- Erleben Sie, welchen Beitrag ein innovatives
E-Learning-Tool zur Schulung und Motivation von
Parfümerie-Fachkräften leisten kann. Ein Tool, das
Orientierung und umfassende Verkaufskenntnisse ver-
mittelt, um im Parfum-Kosmos, der in jedem Jahr um
mehr als 200 Duft-Neuheiten (davon sind ca. 40 allein
von Coty Prestige) wächst, den Überblick zu behalten
und erfolgreiche Verkaufsgespräche zu führen.
- Erfahren Sie, wie Lern-Inhalte informativ und gleich-
zeitig kurzweilig und begeisternd „an die Frau
gebracht“ werden können (ca. 95% der Nutzer sind
weiblich!).
 - Und sehen Sie selbst, wie man es schafft man, ein
E-Learning-Tool für MitarbeiterInnen von Kunden, die
überwiegend wenig Internet-Erfahrung haben, zu
etablieren.

World Café
Spannend! Spielerisch! Interaktiv!



Hermann Ortmeyer
Internationaler Produkttrainer
Miele & Cie. KG

Chancen und Herausforderung bei der Gestaltung
von Content für eine große und unbekannte Ziel-
gruppe.

Podiumsdiskussion
Lernexellenz in Zeiten von Web 2.0

Moderation:
Charlotte B. Venema
Berufliche Bildung /
Betriebliche Personalpolitik
HESSENMETALL



Holger Puchalla

stv. Geschäftsführer
ZWH e.V.

Claudia Bremer
Geschäftsführerin studiumdigitale
Zentrale eLearning-Einrichung
Goethe-Universität Frankfurt/Main



Michael Härtel

Leiter des Arbeitsbereichs 3.2
Bundesinstitut für
Berufsbildung BIBB



Axel Wolpert
Berater
Beratung für Lern-
und Bildungsmanagement

Learning Innovation und World Café
Doping für’s Gehirn – oder mehr Effizienz durch
originelle E-Learning Programme




Barbara Etienne
Konzeption
Fischer, Knoblauch & Co.



Harald Mais
Vertrieb
Fischer, Knoblauch & Co.

Immer noch haben viele Unternehmen Vorbehalte
gegenüber spielerischen bzw. originellen Web
Based Trainings. Zahlreiche Studien haben
erwiesen, dass Lernen mit Spaß höchst effizient
ist. FKC stellt einige Beispiele für E-Learning Pro-
gramme vor, die diesem Ansatz gerecht werden.

Learning Innovation und World Café
Agile Learning – die Evolution des Lernens



Karsten Böhle
Senior Account Director
Lumesse

Die Welt wird immer schneller, komplexer und HR
muss immer schneller reagieren, um geänderte
Anforderungen zu erfüllen und die Mitarbeiter auf
einem aktuellen Wissensstand zu halten. Agile ist
eine technische Bezeichnung die sich sehr gut auf
die komplexen Anforderungen im eLearning über-
tragen lässt, mit unsere agilen Lösungen können
Sie wesentlich besser reagieren und Mitarbeiter
zurfrieden machen. Wie können Sie ihre Lern-
strategie an die Komplexe und agile Unter-
nehmensentwicklung anpassen?