eLearning SUMMIT Tour 2013
 

Die Location

Berlin - Umweltforum

Ein ganz besonderer Ort
ist das Umweltforum
Berlin. Eine Veranstal-
tungslocation in einer
über 100 Jahre alten
Kirche, mitten in Berlin.
In dem denkmalge-
schützten Gebäude ver-
binden sich historische
Backsteinarchitektur mit
modernem Glas-Stahl-
Design. Das Umwelt-
forum verfügt über Um-
welttechnik wie Photo-
voltaik und BHKW,
Lehmputz, ein begrüntes Dach und vieles mehr.

Hier wird der eLearning SUMMIT Berlin
stattfinden.

Zu den weitere Locations...

Der Programmablauf

Beginn Ende Programmpunkt
GET TOGETHER
09:00 09:30 Registrierung,
Ausgabe der Konferenzunterlagen
 
OPENING SESSION: BEST PRACTICE-REPORT
09:30 09:40 Begrüßung, Grußworte
09:40 10:00 Wake-Up-Call
10:00 11:00 Best Practice-Report I-III
 
NETWORK-AREA
11:00 11:20 Frühstückspause in der Network-Area
 
GENERAL SESSION: BEST PRACTICE-REPORT
11:20 12:20 Best Practice IV-VI
BREAKOUT SESSION: BARCAMP-FORUM
11:20 12:20 BarCamp-Forum
 
NETWORK-AREA
12:20 13:00 Mittagspause in der Network-Area
 
GENERAL SESSION: EXPERT PANEL
13:00 13:40 Podiumsdiskussion
 
TABLE SESSION: WORLD CAFÉ 1
13:40 13:55 Vorstellung der max. 12 Thementische
im World Café
14:00 14:50 World Café - (2x25 Min.)
BREAKOUT SESSION: THEMEN-FORUM
14:00 14:50 Lernexzellenz-Forum
 
NETWORK AREA
14:50 15:10 Kaffeepause in der Network-Area
 
GENERAL SESSION: LEARNING INNOVATION
15:10 16:40 Learning Innovation I - VI (je 15 Minuten)
BREAKOUT SESSION: BARCAMP-Forum
15:10 16:40 BarCamp-Forum
 
TABLE SESSION: WORLD CAFÉ 2
16:40 16:55 Vorstellung der max. 12 Thementische
im World Café
17:00 17:50 World Café - (2x25 Min.)
 
GENERAL SESSION: WRAP UP
17:50 18:00 Wrap Up: Berichte aus dem Foren
 
OPEN SPACE
18:00 18:30 Sektempfang in der Network-Area
 
NETWORK DINNER
18:30 21:00 Cross Table-Network Dinner

Die Programmbausteine

BEST PRACTICE-REPORTS

Über 100 Projektverantwortliche aus Wirtschaft
und Organisationen werden als Programmbe-
teiligte während der SUMMIT Tour für einen Er-
fahrungsaustausch zur Verfügung stehen. Hier
werden herausragende und handverlesene
Lösungen und Projekte vorgestellt, die neue
Denkanstöße und Einblicke liefern. Die hier vor-
gestellten Beispiele stehen als „Status Quo“
der innovativsten Entwicklungen im Fokus.

NETWORK AREA

Erfahrungsaustausch, neue Kontakte knüpfen,
sich vernetzen. Die Network Area bietet die
ruhige Atmosphäre, derer es hierzu bedarf. In
verschiedenen Zeitabschnitten zwischen den Ver-
anstaltungssessions - aber auch während dieser -
steht dieser Bereich zur Verfügung.

WORLD CAFÉ

Im World Café treffen die Kompetenzen von Ex-
perten Anbietern und Teilnehmern zusammen,
um in konstruktiven Gesprächen, die für die Teil-
nehmer relevanten Themen zu erörtern und sich
über Erkenntnisse und Ansätze auszutauschen.

EXPERT PANEL

Die Podiumsdiskussion bietet den direkten Aus-
tausch mit Experten aus den verschiedenen
Bereichen der Weitebildungs- und eLearning-
Branche. Thema des Expert Panels: Lernexzellenz

 

BARCAMP-FORUM

Parallel zu den Vorträgen (formelles Lernen im
klassischen Konferenzformat) bieten wir Ihnen bei
der eLearning SUMMIT Tour auch den Rahmen für
informelle Lernerfahrungen im BarCamp-ähnlichen
Un-Konferenz-Format. Das BarCamp-Forum bietet
die Möglichkeit zum kollegialen Intensiv-Aus-
tausch. Dort können Sie die Expertise Ihrer Kolle-
ginnen und Kollegen nutzen, und auch Ihre
eigenen Erfahrungen einbringen. Referenten der
Vorträge werden dort ebenfalls zur Verfügung
stehen. Die Themen gestalten ausschließlich die
Teilnehmer. Sie werden dabei auch Ideen ge-
winnen für Rahmenbedingungen für informelles
Lernen in ihrem Unternehmen.

LERNEXZELLENZ-FORUM

Jede Station der SUMMIT Tour wird gestartet mit
einem Wake-Up-Call. Ein Bildungsexperte be-
leuchtet jeweils einen wesentlichen Aspekt von
„Exellence in Learning“ in Zeiten von Web 2.0.
Im 1-stündigen, von Norbert Büning moderierten
Lernexzellenz-Forum, steht Raum zum Austausch
zu Aspekten des Wake-Up-Calls und des Expert
Panels zur Verfügung. Im Verlauf der SUMMIT
Tour entsteht so weiterer Input zu einem
Prototyp eines Blended MOOCs zum Thema
„Lernexzellenz in Zeiten von 2.0“, der im Herbst
auch eine Online-Beteiligung an der SUMMIT
Tour ermöglicht.

NETWORK DINNER

Das Network Dinner bietet Ihnen die Gelegenheit
zum freien Netzwerken in einem besonderen Am-
biente. Kommen Sie mit Themenpartnern, Ex-
perten und anderen Teilnehmern der Konferenz
ins Gespräch und genießen Sie die ungezwung-
ene Atmosphäre beim Dinner.

LEARNING INNOVATION-THEMENPARTNER

Themenpartner sind ausgewählte Branchenex-
perten und als Ansprechpartner für ihr jeweiliges
Thema zuständig. Themenpartner haben die
Möglichkeit sich im World Café und im Learning
Innovation-Block zu präsentieren.

Programm-Vorschau

World Café
Kundenbindung durch virtuelle Akademie



Stephan Fedler
Beratung & Vertrieb
DEKRA Akademie GmbH

Realisierung arbeitsprozessorientierter Quali-
fizierung mittels virtual classroom, LMS und WBTs

Learning Innovation und World Café
Blended-Learning-Formate in der Trainer-
ausbildung des Deutschen Tischtennis-
Bundes
(DTTB)


Markus Söhngen
Ressortleiter Trainer
Aus- und Fortbildung
Deutscher Tischtennis-Bund e.V.

• Persönliches Coaching in den E-Learning-
angeboten der Trainerausbildung des DTTB
• Unter welchen didaktischen Voraussetzungen
können mit E-Learningszenarien und Web-2.0-
Anwendungen bessere Ausbildungsergebnisse als
in der Präsenzausbildungen erzielt werden?
• Nutzen einer gemeinsamen Lernplattform zur
Qualitätssicherung in der bundesweiten
Trainerausbildung

Learning Innovation und World Café
Evaluation, Qualitätsmanagement & Tests:
Hohe Automation von Befragungen und
Prüfungen im eLearning-Umfeld



Tamara Reich
Productmanager
Electric Paper
Evaluationssysteme GmbH


Schnelles Feedback und eine automatische
Auswertung sichern Unternehmen die Möglichkeit,
zuverlässig und wirksam Qualitätsstandards zu
überprüfen und zu verbessern. Erfahren Sie im
Vortrag, wie Sie mit EvaSys und EvaExam
Befragungen und Prüfungen einfach anlegen, in
Ihre Prozesse integrieren und effektiv auswerten
können.

Learning Innovation und World Café
Was HR-Manager vom Einsatz von E-Medien
halten




Jochen Biller

Leiter Business Development
Studiengemeinschaft Darmstadt

Die TNS Infratest-Studie 2013 der SGD zeigt die
Weiterbildungstrends des Jahres. Bereits zum
fünften Mal in Folge führte TNS Infratest im
Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
die Umfrage „Weiterbildungstrends in Deutsch-
land“ durch. Jährlich werden über 300 Personal-
verantwortliche zu unterschiedlichen Aspekten
der beruflichen Weiterbildung befragt. Der Vortrag
stellt die ersten Ergebnisse zu den Themen Be-
deutung von E-Medien, Fachkräftemangel,
Wichtigkeit tutorieller Betreuung und Stellenwert
der beruflichen Weiterbildung in Unternehmen
vor.

Learning Innovation und World Café
Workplace Learning mit videobasierten
Wissenshappen


Jörn Oelze
Geschäftsführender
Gesellschafter
SONIC Performance
Support GmbH

Lernen in kleinen Einheiten (Learning Nuggets)
bzw. das multimediale Mikrolernen befindet sich
auf dem Siegeszug. Wichtigster Grund: Es ist
wesentlich einfacher, kurze Lernbausteine in den
Arbeitsalltag zu integrieren als umfangreiche
Lernpakete.
 
Positive Effekte der Learning Nuggets:
1. Animierte Bilder, Sound-Effekte und variable
Grafiken etc. fördern ganz erheblich die kognitive Informationsverarbeitung.
2. Lerner können mit Hilfe eines kurzen Videos
innerhalb von wenigen Minuten Sachverhalte
erfassen, von denen sie bis dahin überhaupt noch
nichts gehört haben.

Best Practice-Report und World Café
Empowering communication: So setzen Mittel-
ständler und Großkonzerne kostenoptimal und
nachhaltig Fremdsprachentraining ein um die Unternehmenskommunikation und Prozesse zu
verbessern sowie Mitarbeiter zu motivieren.




Denise Hähle

Key Account Manager
digital publishing AG / Speexx



Eva Klären

Key Account Manager
digital publishing AG / Speexx

Erfahren Sie anhand konkreter Kundenprojekte
mehr über:
•  Standards und Flexibilität
•  Skalierbarkeit
•  Zielgruppen- und bedarfsgerechte Lösungen
•  Schlüsselfertige Module

Best Practice-Report und World Café
Micro Learning mit Macro Nutzen am Beispiel
interaktiver Lernkarten




Peter Creuels

Vertriebsleiter
inside Unternehmesgruppe

•  Grundlagen, Ziele, Vorteile des Micro Learning
•  Beispiele
•  Anwendungsformen in der Praxis

 

Programm-Vorschau

Wake-Up-Call
Erfolgsmodell Duale Ausbildung – was wir
für die Weiterbildung daraus lernen können


Ulla Burchardt
Freiberuflerin
Bildung, Forschung und
Technologiebewertung


International gilt inzwischen die Duale Berufs-
ausbildung als Modell für Qualifizierung. Mit ihren
spezifischen Merkmalen der Verbindung von
Theorie und Praxis ermöglicht sie den Erwerb der
Kompetenzen, die vor dem Hintergrund des
wissenschaftlich-technisch getriebenen Struktur-
wandels  zur Sicherung des Fachkräftebedarfs
gebraucht werden. Der Systemblick auf die Be-
sonderheiten des Lernens in diesem Modell
eröffnet Perspektiven, wie in Zeiten des Fach-
kräftemangels die Herausforderungen Innovation
und Integration auch in der Weiterbildung von
Unternehmen angegangen und Potentiale aus-
geschöpft werden können.

Best Practice-Report und World Café
Auf dem Weg vom analogen Bildungsanbieter
zur Multi-Channel-Akademie


Sabine Lopp

Referentin Mediale Bildung
und Kommunikationsmedien
Ostdeutscher Sparkassenverband

Die Ostdeutsche Sparkassenakademie intensiviert
die Integration von WEB 2.0 Funktionalitäten in
das Bildungsangebot für die Ostdeutschen Spar-
kassen, um den Trends der beruflichen Weiterent-
wicklung gerecht zu werden. Neben dem Lernen
in Arbeitsplatznähe und einem schnellen Transfer
des Gelernten in den beruflichen Alltag wird ein
weiterer Entwicklungstreiber in den sich rasant
entwickelnden Möglichkeiten des WEB 2.0 ge-
sehen. Bisher hat die Akademie im Wesentlichen
durch Präsenzangebote und Frontalunterricht
geprägte Bildungsangebote im Portfolio, was sich
sukzessive ändern soll. Hierzu hat die Ost-
deutsche Sparkassenakademie das Projekt zur
digitalen Transformation aufgesetzt, mit dem sie
sich und ihren Kunden die Vorteile des Lernens
mit WEB 2.0, insbesondere die Interaktion und die
virtuelle Zusammenarbeit zur Ausprägung
informeller Lernprozesse, erschließen will. Die Pro-
jektergebnisse werden vorgestellt.

World Café
Blended Leadership: Führungskompetenzen
entwickeln – die modulare Weiterbildungsreihe


Ralf Haselmann

Leiter bfz eLearning
& Neue Medien
bbw-Gruppe / bfz gGmbH

Die Weiterbildungsreihe „Blended Leadership“
vermittelt fundierte Kenntnisse und bewährte
Methoden, die ein bewusstes und überzeugendes
Führungsverhalten unterstützen.
Das Angebot richtet sich an Führungs- und Nach-
wuchsführungskräfte, ist multimedial, modular und
arbeitsplatzbezogen aufgebaut.
Schwerpunkte:
• Selbstmanagement
• Konfliktbewältigung im Team
• Kommunikation und Information
• Teamführung
• Selbstkenntnis als Führungskraft

World Café
Mobiles Micro Content Learning mit Cleverlize


Jörg Dietz
Specialist New Media

Telefónica Germany GmbH &
Co. OHG


Cleverlize ermöglicht Micro Content Learning 
auf mobilen Endgeräten, sowie allen HTML5
fähigen Browsern.  
• Entwicklung und erste Schritte mit diesem Tool.
• Keine Programmierkenntnisse erforderlich
• Einmal  erstellen für viele Betriebssysteme
• Einsatzmöglichkeiten

Best Practice-Report und World Café
E-Learning: vom Einsteiger bis zur Führungs-
kraft - ein Praxisbericht.

Michael Pößnecker
Leiter Sales Training
und Projektleiter Adventure-based
Coca-Cola
Erfrischungsgetränke AG


• Best Practice Beispiele nach 5 Jahren E-Learning
• Ausweitung auf verschiedene Zielgruppen
• Nutzen und Erwartungen
• neue mobile Techniken
• Herausforderungen der Zukunft

Best Practice-Report und World Café
E-Learning in der Bundesagentur für Arbeit: Ein
Best-Practice-Beispiel einer institutionellen
Blended-Learning-Qualifizierung


Johannes
Kirschner
Teamleiter  „BA-Lernwelt“
Führungsakademie der
Bundesagentur für Arbeit


• Kurzer Abriss über Qualifizierung und E-Learning
in der BA: Zahlen, Daten, Fakten
• Best-Practice-Beispiel: Organisation,
Koordination und Bereitstellung einer Blended-
Learning-Qualifizierung mit zentralen und
dezentralen, individuellen Inhalten für eine
Zielgruppe von über 13.000 Beschäftigten

Podiumsdiskussion
Lernexellenz in Zeiten von Web 2.0

Moderation:

Isabella Mader
CEO / Vorstand
NetHotels AG



Sabine Hebenstrick
Prokuristin
DIHK-Bildungs-GmbH


Ulla Burchardt
Freiberuflerin
Bildung, Forschung und
Technologiebewertung




Norbert Büning
Leitung
taloon solutions

World Café
Mobiles Lernen und Arbeiten für mobile
Mitarbeiter der DB Regio AG



Gerd Schumacher
DB Training, Learning & Consulting
DB Mobility Logistics AG

• Am Anfang stand die Vision
• Ausgangslage, Zielsetzung und Konzeption des
Projektes Pro InFo KiN (Professionalisierung der
Informations- und Fortbildungsprozesse der
Kundenbetreuer im Nahverkehr)
• Neue Lernformen für mobile Mitarbeiter
• Ergebnisse der Projektevaluation
• Wie geht es weiter?

Best Practice-Report und World Café
Einsatz von Video-Trainings für die betriebliche
Weiterbildung in der SPAR Österreichische
Warenhandels-AG

Michael Fally
Konzern-
Personalentwicklung E-Learning
SPAR Österreichische
Warenhandels-AG



Rene Brüger
Key Account Manager
digitaleducation.tv

• Integration von Video-Trainings in der
Personalentwicklung
• „Fachkompetenz Frische“ als Blended-Learning-
Beispiel in der konzernalen Lehrlingsausbildung

Best Practice-Report und World Café
Flexible Learning im Handel – Kompetenz-
orientierte eLearning-Szenarien von der
Berufsvorbereitung bis zum Bachelor



Gabriele Lehmann

Geschäftsführerin
Zentralstelle für Berufsbildung im
Handel e.V. (zbb)


• Kompetenzmodell Handel
• Herausforderungen an das Bildungspersonal 
• Kompetenzorientierte eLearning-Szenarien
• Erfassen von Kompetenzen

World Café
Die Virtuelle Akademie für Versicherungs- und
Finanzmakler in Deutschland



Norbert Lamers

Geschäftsführer
Deutsche Makler Akademie

• Blended learning im Finanzdienstleistungsmarkt
• one-stop-Informationsbank für die freien Ver-
mittler in der FDL-Branche
• Das Hauskonzept: Lernen - Orientieren – Ver-
tiefen – Wissen – Austauschen unter einem Dach

World Café
Einsatz von eLearning in schnelldrehenden
Branchen wie eCommerce


Silvan C. Rath

Enterprise Account
Director
eBay Europa

• Umfelder, in denen sich Inhalte täglich ändern
• Kombination von eLearning mit Präsenz-
Coaching
• Business-Case-Implikationen durch hohe
Änderungsfrequenz

Learning Innovation und World Café
Die Khan-Academy und das Corporate Learning




Guy Fischer
Geschäftsführer
Fischer, Knoblauch & Co.

• Die Entstehung der Khan Academy
• Grundgedanke und Aufbau der Khan Academy
• Beispiele wie Videobasiertes Lernen umgesetzt werden kann

World Café



Oliver Keller
Account Director
Thomson Reuters Accelus

Thomson Reuters Governance, Risk and
Compliance (GRC) business unit provides
comprehensive solutions that connect our
customers' business to the ever-changing
regulatory environment.  GRC serves audit,
compliance, finance, legal, and risk professionals
in financial services, law firms, insurance, and
other industries impacted by regulatory change.

The Accelus suite of products provides powerful
tools and information that enable proactive
insights, dynamic connections, and informed
choices that drive overall business performance.
Accelus is the combination of the market-leading
solutions provided by the heritage businesses of
Complinet, IntegraScreen, Northland Solutions,
Oden®, Paisley®, West’s Capitol Watch®,
Westlaw® Business, Westlaw Compliance
Advisor® and World-Check®.

Learning Innovation und World Café
Agile Learning fängt beim Onboarding an…
wie geht das?



Dr. Sven Elbert
Sales Director Germany
Lumesse

•  Learning, aber warum Agile
•  Andwendungsfälle an Case Studies:
Onboarding, Serviceteamschulung, Internes
Knowledgemanagement
• Ergebnisse

Learning Innovation und World Café
Bildungslösungen liefern einen positiven Beitrag zum Unternehmensergebnis



Heinz Gerber
Geschäftsleiter
Swissteach AG

Auf Basis des Best Practice Beispiel von
BoschRexroth werden dafür die wichtigsten
Erfolgsfaktoren für ein Unternehmensweite
Bildungslösung dargestellt.