Go Social!

Innovatives Arbeiten mit Social Media

Der Einsatz sozialer Medien wird für Unternehmen immer wichtiger und mit ihm nimmt auch die Notwendigkeit zu, Social Media richtig nutzen zu können. Damit in einem Unternehmen der Einsatz von sozialen Medien auch erfolgreich ist, müssen die Beteiligten zunächst einmal erfahren, wie Social Media funktionieren und wie man diese richtig einsetzt. 

Soziale Medien gewinnen in allen Bereichen der Wirtschaft immer mehr an Bedeutung. Sie sind der Inbegriff der Zusammenarbeit und schaffen die Grundlage für sozial-mediale Dialoge. Richtig eingesetzt bringen die sozialen Medien einem Unternehmen viele Vorteile. Auf dem Weg zum Enterprise 2.0 spielen diese Medien eine übergeordnete Rolle - doch will der Umgang mit den sozialen Medien gelernt sein.

Go Social!

Mit der neuen WBT-Reihe „Go Social!“ stellt sich die Know How! AG diesem Thema und bietet verschiedene Lernmodule rund um das Thema Social Media an. Dabei bedienen sich die Selbstlernprogramme der spielerischen und handlungsorientierten Herangehensweise, um den Lerner an das Thema Social Media heranzuführen und Nutzungskompetenzen zu erlernen.

Die „Go Social! GmbH“ – das Beispielunternehmen aus den WBTs – ist ein modernes aufstrebendes Unternehmen, das soziale Medien für verschiedene Aufgaben einsetzt. So wird in jedem WBT eine realistische Ausgangssituation geschaffen. Die Aufgabe des Lerners ist es nun, die Mitarbeiter der Go Social! GmbH durch verschiedene Challenges - Herausforderungen des Arbeitsalltags  - zu begleiten. Dies freilich unter Einsatz der sozialen Medien.

Nach und nach erhöhen sich die Anforderungen, die an den Lerner gestellt werden und am Ende jedes der knapp 30-minütigen Lernprogramme steht eine Auswertung, bei der der Teilnehmer sich entweder mit einer Goldmedaille die Auszeichnung „Experte“ erkämpft hat oder aber als Beginner oder Pro eingestuft wurde und so die Motivation verspürt, sich noch weiter zu verbessern.

Nutzungskompetenz statt Produktschulung

Die Lernlösung der Know How! AG unterscheidet sich in vielen Belangen von anderen Lösungen zu diesem Thema. Zum einen ist es hier die sowohl didaktisch als auch methodisch hochwertige Umsetzung, die heraussticht. Zum anderen hat man bei der Konzeption dieser Lerninhalte unbedingt darauf geachtet, dass die Bearbeitung einen echten Spaßfaktor hat. So trägt die spielerische Wissensvermittlung dazu bei, dass man sich gerne und auch wiederholt mit den Inhalten befasst.

Die eigentliche Besonderheit ist allerdings die Zielstrebigkeit, mit der hier Nutzungskompetenzen in Sachen Social Media vermittelt werden. Der Teilnehmer befasst sich mit Twitter, Google, Facebook, YouTube und Co., bekommt aber ganz gezielt keine „Betriebsanleitung“ für diese Dienste, sondern lernt stattdessen, welchen Nutzen man aus den unterschiedlichen Angeboten von sozialen Medien ziehen kann. Eine Lernempfehlung, die auf Grundlage eines Einstiegstests vergeben wird, stellt sicher, dass der Lernbedarf richtig erkannt wird.

Durch die Nachstellung von realistischen Situationen werden die Mitarbeiter in die Lage versetzt, das gesamte Potenzial von Social Media zu erkennen und den größten Nutzen aus den vorhandenen Möglichkeiten zu ziehen. Auf Grund dieser Erfahrung und des optimalen Einsatzes der sozialen Medien findet ein Umdenken statt - eine dauerhafte Verhaltensänderung, die zur Wertschöpfung im Unternehmen beiträgt.

Hochaktuell

Mit dem WBT „Go Social!“ belegt die Know How! AG ein topaktuelles Thema. Laut einer Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) haben 2012 rund die Hälfte aller Unternehmen Social Media im Einsatz und 15% der befragten Unternehmen haben Pläne, dies zu erreichen.

Es werden auf dem Weg zum Enterprise 2.0 in Unternehmen feste Strukturen geschaffen, spezialisierte Mitarbeiter eingesetzt und eigene Budgets angelegt, um den Einsatz von sozialen Medien im Unternehmen nachhaltig zu fördern.


Das zeigt auch, wie wichtig es ist, dass Mitarbeiter wissen, dass soziale Medien nicht nur aus Facebook und Twitter bestehen und dass die Kenntnis über den Nutzen und Handlungskompetenzen entscheidend für den Erfolg des Einsatzes von Social Media sind.

Umfassendes Qualifizierungskonzept

Die Know How! AG entwickelt seit 1992 Weiterbildungskonzepte und eLearning-Lösungen. Als Pionier im Bereich der Selbstlernprogramme kann das Unternehmen auf lange Jahre der Erfahrung zurückblicken. Diese Erfahrungen machen die Entwicklung von hochwertigen WBTs wie die neue „Go Social!“-Produktreihe erst möglich.

Wie auch bei anderen Produkten aus dem Hause Know How! AG gilt auch hier, dass die WBT-Reihe jederzeit durch Beratungsdienstleistungen, Seminare, Workshops und Schulungen ergänzt werden kann. Abgerundet werden WBT-Reihe und das Präsenzangebot durch das Trainingscamp „Enterprise 2.0 Workplace Performance Programm“ (EWPP), das die Möglichkeit bietet, die konkrete Anwendung von Social Media zu üben. Auf dem Weg zum Enterprise 2.0 bietet die Know How! AG damit ein ganzheitliches Konzept zur Qualifizierung von Mitarbeitern rund um die Thematik Enterprise 2.0, das individuell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten werden kann.

Darüber hinaus gehören auch die Erstellung individueller eLearning-Lösungen und die Entwicklung von Lernsoftware zum Portfolio der Know How! AG. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website des Unternehmens unter www.knowhow.de.

Profil

Viola Ploski
Projekt- und Change-Managerin
Know How! AG

Viola Ploski ist Projekt- und Change-Managerin bei der Know How! AG. Mit Qualifikations- und Kommunikationsprojekten gestaltet sie die Veränderungen in den Unternehmen ihrer Kunden. Die Veränderungen durch den „Arbeitsplatz 2.0“ ist eines ihrer Kernthemen.

Kontakt

Know How! AG

Ansprechpartner:
Viola Ploski

Magellanstr. 1
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel: 0 (+49) 7 11 - 7 80 59 18

viola.ploski@knowhow.de
www.knowhow.de

Volltextsuche



Skyscraper - Haufe Akademie

Medienpartner