eLearning erleichtert den Berufseinstieg

 

Kategorie:
eRecruiting

Siegerprojekt:
Web Based Training
„PwC TS Induction“

Projektpartner:
TATA Interactive Systems GmbH
PricewaterhouseCoopers AG

 

Neue Konzepte für neue Mitarbeiter: bei PwC verbindet ein neues Blended Learning-Konzept aktives Mentoring mit Weiterbildung für einen erfolgreichen Berufseinstieg. Zielgruppe sind Berufseinsteiger und Young Professionals im Unternehmensbereich „Transaction Services“. 

Die Zielgruppe war bei Projektbeginn genau bekannt und definiert, da bereits ein mehrtägiger Präsenzkurs bestand. Die Teilnehmer des Kurses besitzen i.d.R. einen Universitätsabschluss der Wirtschaftswissenschaften und stehen am Anfang ihrer Karriere bei PricewaterhouseCoopers AG (PwC). Zum Zeitpunkt der Kursdurchführung haben sie bereits einige Wochen bei PwC verbracht und erste Erfahrung auf Kundenprojekten gesammelt.

Ziel des WBT „Transaction Services Induction“ ist, einen bisher als Präsenzkurs durchgeführten Kurs in ein Blended Learning-Konzept zu überführen. Vorhandene Inhalte aus den Präsenztrainings wurden verwendet, neu aufbereitet und zum Teil ergänzt. Das Training richtet sich an Berufseinsteiger und Young Professionals im Geschäftsbereich Transaction Services. Die Didaktik und Gestaltung sind auf diese Zielgruppe abgestimmt. Dabei wurde insbesondere Wert auf eine angemessene, effektive und motivierende Aufmachung der Inhalte gelegt.

Auf dieser Grundlage wurde ein eLearning in 16 Modulen mit einer Netto-Lernzeit von ca. 12 Stunden (entsprechend zwei Tagen Präsenztraining) entwickelt. Die Umsetzung des Projektes erfolgte komplett in der Rapid Authoring-Umgebung „Articulate Studio 09“, um schnelle und einfache Änderung bzw. Ergänzung von Modulen zu gewährleisten. Zielplattform für das eLearning ist SAP LSO, kompatible Standards sind SCORM 2004 sowie SCORM 1.2.

Lernbedarf und Lernziele

Die Lerninhalte des Kurses „TS Induction“ haben sich im Laufe zahlreicher Präsenzphasen in der Vergangenheit bewährt. Die Mehrheit der Inhalte selbst ist daher dauerhaft aktuell und wurde im Rahmen der Entwicklung nicht wesentlich verändert. In einem turnusmäßigen Review werden jedoch die Lerninhalte durch verschiedene Subject Matter Specialists der PwC auf Realitätsnähe und Aktualität überprüft.

Entsteht im Rahmen dieser Prüfung Änderungsbedarf ist es möglich, die Lernmodule schnell und effektiv zu überarbeiten. Durch die global einheitliche Verwendung eines standardisierten Authoring Tools wird sichergestellt, dass alle Komponenten schnell und modular ohne Unterstützung eines externen Dienstleisters aktualisiert werden können. Eine Insellösung wird auf diese Weise vermieden. Ebenso können Nutzerfeedback und Ergebnisse aus weiteren User Acceptance Tests künftig berücksichtigt werden.


Die Lernziele des WBTs lassen sich in folgende Hauptpunkte gliedern:
Verständnis des Geschäftsfeldes „Transaction Services“ entwickeln
Verständnis für Mandanten und deren Anforderungen entwickeln
Unterschiedlichen Methoden und Konzepte aus dem Bereich „Transaction Services“ aktiv anwenden können
Dafür nötige wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse aktivieren und ggf. neu vermitteln
Vorbereitung auf den Präsenzkurs erleichtern
Identifikation mit der Marke PricewaterhouseCoopers erreichen

In der Produktion des eLearning wurde auf eine Vielzahl von didaktisch bewährten Gestaltungselementen zurückgegriffen, um diese Ziele effektiv zu vermitteln. Zum Einsatz kommen unter anderem klickbare Bilder und Bereiche, statische Inhalte und Wiederholungen als Fakten-Check, Discovery-Screens mit Inhalten in verschiedenen Layern sowie Übungen und Quizfragen zur Wissensanwendung- und Kontrolle. Um die Identifikation mit dem Thema zu erleichtern wurde durch PwC eine alle Module umfassende, szenario-basierte Storyline entwickelt, die auf die Erlebniswelt der Lerner Bezug nimmt. Als ergänzende Elemente wurden zudem Videos mit Experteninterviews integriert. Eine user-zentrierte und freie Navigation erlaubt ein individuelles und selbstgesteuertes Erarbeiten der Kursinhalte.

Projektergebnis

Im Ergebnis zeichnet sich das Projekt besonders wegen folgender Punkte aus:
Es wurde konsequent ein Blended Learning-Ansatz verfolgt. Die eLearning-Module werden zur inhaltlichen Vorbereitung und Vermittlung von Grundlagenwissen genutzt, worauf eine Präsenzphase zur Vertiefung und Aktivierung folgt.
In der Erstellung des WBT wurde auf eine Kombination aus Rapid Authoring-Produktion und anspruchsvollen Customized Grafiken gesetzt.
Bereits vorhandener Content wurde unter Mitwirkung erfahrener Trainer und Autoren überarbeitet und didaktisch optimiert.
In die Entwicklung des eLearning flossen umfangreiche konzeptionelle Überlegungen zu Lernzielen und Lernmotivation ein, die im Rahmen einer intensiven Inhaltsanalyse durch PwC definiert wurden.

Unter diesen Rahmenbedingungen gelang die Entwicklung eines eLearnings für die Bedürfnisse einer Zielgruppe, die sich durch hohen inhaltlichen Anspruch, exzellente Ausbildung und intrinsische Lernmotivation auszeichnet. Besonders weil die Zielgruppe sehr anspruchsvoll ist, lag in diesem Projekt die Hürde vorwiegend in der Akzeptanz von Lerninhalten und weniger im Bereich der Selbstlernkompetenzen. Diesem Umstand hat das Projektteam unter der Leitung von Jan Kubasch (PwC), Kelly Bodmann (PwC), Folkert Nommensen und Dr. Tobias Thomas (TATA Interactive Systems) Rechnung getragen und so das Projekt zum Erfolg gebracht.

Methodik

  • Blended Learning
  • Web Based Training
  • Videotraining
 

Vorgaben & Besonderheiten

Vorgaben:
Ausgangspunkt für das Projekt war das Ziel, ein bestehendes Präsenztraining in ein Blended Learning umzusetzen und für diese neue Trainingsform aufzubereiten. Vorhandene Inhalte aus den Präsenztrainings sollten verwendet und überarbeitet werden. Definierte Zielgruppe für das Projekt waren Berufseinsteiger und Young Professionals im Geschäftsbereich Transaction Services bei PricewaterhouseCoopers. Didaktisch sowie inhaltlich sollte das Projekt auf diese Zielgruppe abgestimmt sein. Avisierte Netto-Lernzeit war ca. 12 Stunden, entsprechend zwei Tagen Präsenztraining.

Besonderheiten:

Die Zielgruppe für das Projekt zeichnet sich zum einen durch ihre Größe und globale Internationalität aus. Pro Jahr werden ca. 1.100 Personen bei Gesellschaften des PwC Netzwerkes das Training absolvieren. Zum anderen handelt es sich bei den Lernern um hochqualifizierte und –motivierte Mitarbeiter, deren Erwartungshorizont und Vorwissen bei der Entwicklung der Lernlösung zu berücksichtigen waren.

Projektpartner

TATA Interactive Systems GmbH

Folkert Nommensen
Projektmanager

TATA Interactive Systems GmbH
Neckarhalde 55
72070 Tübingen
nommensen(at)topsim.com
www.tatainteractive.de

PricewaterhouseCoopers AG


Dirk Burkamp
EMEA Learning Technology Leader

PricewaterhouseCoopers AG
Olof-Palme-Straße 35
60439 Frankfurt am Main
dirk.burkamp(at)de.pwc.com 
www.pwc.de

 

Volltextsuche

Medienpartner


Web: www.fkc-online.de
Fon: +49 (0) 89-9584340    
80801 München

Profil

Fischer, Knoblauch & Co. (FKC) ist Ihr Full Service Dienstleister im Bereich E-Learning.

FKC wurde 1996 von den Geschäftsführern Guy Fischer und Thomas Knoblauch gegründet und hat in nun mehr als 17 Jahren über 800 E-Learning Projekte für die unterschiedlichsten Branchen umgesetzt. Ein Team von 60 fest angestellten Mitarbeitern kümmert sich dabei um die perfekte Umsetzung unserer E-Learnings. 

Produkte

FKC erstellt individuelle E-Learnings, bietet aber auch hochwertige Standard Trainings an.

FKC ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um hochwertige E-Learning Produktionen geht - von der Beratung über die Konzeption bis hin zur Implementierung.

FKC erstellt individuelle E-Learnings, bietet aber auch erstklassige Standardlösungen an.