Community News

Bildungstechnologien und das Primat der Didaktik

18.07.2018

Professor Dr. habil. Christoph Igel, wissenschaftlicher Direktor des Educational Technology Lab des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz (DFKI) ist im Interview mit Ulrich Schmid auf digitalisierung-bildung.de der Auffassung, dass Bildungstechnologien dem „Primat der Didaktik folgen und Diversität unterstützen müssen. Lehr- und...

Als Digital-Learning-Designer neue Trainingsmaßstäbe setzen

17.07.2018

Viele Online-Kurse halten nicht das, was sie versprechen und scheitern immer wieder an der aktiven Beteiligung der Teilnehmenden. Der erhoffte Lerneffekt bleibt aus, weil Konzeption und Durchführung der Online-Formate 1:1 aus der Präsenz übernommen wurden. In einer virtuellen Lernumgebung jedoch herrschen andere Gesetze. Von Lerntypen und...

Berufsbildungszentrum Augsburg & Schwaben erweitert Angebot im Blended Learning-Bereich

16.07.2018

Die Welt der Fort- und Weiterbildungen wandelt sich. Menschen, die sich beruflich neues Wissen aneignen möchten, setzen immer mehr auf größtmögliche Flexibilität und individuelle Steuerung. Sie wollen zu Zeiten lernen, die sich im beruflichen Alltag ergeben und sie wollen da lernen, wo es sich gut anfühlt.Mit der Weiterbildung ...

Lernen mit Netflix-Effekt

11.07.2018

Was hat denn Netflix mit e-Learning zu tun? – Auf den ersten Blick wenig. Aber Unternehmen können sich für den Erfolg ihres Lernprogramms viel von der Streaming-Plattform abschauen. Das US-amerikanische Unternehmen Netflix, Inc. verdankt seinen weltweiten Erfolg der Video-on-Demand-Vermietung per Streaming. Serien wie Breaking Bad, Orange is the...

New Work und Gamification: Erste Digital-Konferenz TALENT THINKING in Mainz

10.07.2018

Am 8. November 2018 findet auf dem Gelände der Alten Waggonfabrik in Mainz die erste TALENT THINKING in modernem Industriecharme statt. Auf der Impulskonferenz werden die Potentiale der Digitalisierung von Arbeit und dem lebenslangen Lernen kontrovers mit Experten diskutiert. Personalentwickler, Geschäftsführer und alle Zukunftsgestalter in...

Artikel

LMS sind nach wie vor beliebt – doch bleibt ihr Einsatz auch zukünftig stabil?

Lernmanagementsysteme (LMS) stellen in der betrieblichen Weiterbildung ein hilfreiches Werkzeug zur Bereitstellung und Verteilung von eLearning-Inhalten dar und beinhalten zumeist noch zahlreiche weitere Features, wie das Bildungscontrolling. Damit erleichtern sie vielen Unternehmen bereits die Organisation ihres internen Lernprozesses. Wenn es um den Einstieg in das Thema eLearning geht, ist ein LMS meist das erste, in das eine Firma investiert. Daher ist die Software bereits nahezu flächendeckend im DACH-Bereich im Einsatz. Doch damit hat sich ihr Potenzial noch lange nicht erschöpft.

Totara Learn und die EU-DSGVO

Ab 25. Mai 2018 gilt das neue europäische Datenschutzrecht (EU-DSGVO). Da in Lernplattformen eine Vielfalt an personenbezogenen Daten gespeichert werden, greift die neue Verordnung auch für das marktführende Open-Source LMS Totara Learn.

Wie ganzheitliches Lernen im Extended Enterprise gelingt

Um erfolgreich zu wirtschaften, brauchen Unternehmen engagierte, gut ausgebildete Mitarbeiter/innen. Doch nicht weniger wichtig sind die Geschäftspartner. Oft sind sie der erste Kontakt für Kunden und übernehmen erfolgskritische Aufgaben. Unternehmen müssen deshalb dafür sorgen, dass ihre Partner bestens ausgebildet sind – und es auch bleiben. Die Herausforderung besteht darin, das Wissen der Partner auf effiziente Weise auf dem aktuellen Stand zu halten. Denn ein schlecht geschulter Vertriebspartner frustriert nicht nur die Kunden, sondern sorgt auch für Umsatzeinbußen.

MOKICK durchbricht die Grenzen klassischer Autorentools

Oft stellt sich in Unternehmen die Frage, ob die Lernmodule inhouse mittels klassischer Autorentools oder aber extern von einer E-Learning-Agentur produziert werden sollen. Besonders, wenn strikte CI-Richtlinien im Unternehmen etabliert sind oder komplexe Handlungen oder Aufgaben erstellt werden sollen, werden die Grenzen klassischer Autorentools schnell erreicht.

Intern großartige E-Learning Inhalte gestalten mit den Adapt Ready-to-use Services

LearnChamp hat mit mehr als 15 Jahren im E-Learning-Umfeld reichlich Erfahrung in der Konzeption und Erstellung von Digital Learning Content gesammelt. Aber ab und an will man einfach selbst loslegen und unabhängig von einem Digital-Learning-Anbieter Inhalte erstellen. Genau dafür haben wir Adapt Ready-to-use entwickelt. Wir stellen Ihnen damit nicht nur ein Autorentool zur Verfügung, sondern machen Sie mit unserer Erfahrung so fit, dass Sie selbst großartige Kurse bauen können.

Digi-Books: E-Learning in Minutenschnelle

Die Digitalisierung macht auch vor der betrieblichen Aus- und Weiterbildung nicht halt. Organisationen stehen zunehmend vor der Herausforderung, ihr digitales Bildungsangebot zu erweitern. Das innovative Content-Format Digi-Book kann hier einen Beitrag leisten, um kostengünstig und schnell didaktisch wertvolle Lernangebote zu schaffen. Dieser Beitrag zeigt verschiedene Einsatzmöglichkeiten auf und liefert einen ersten Erfahrungsbericht.

Der Swiss Learning Hub - Next Gen Professional Education: „Hallo Lern-Coach…”

Der Swiss Learning Hub ist der Zugang für die berufliche Aus- und Weiterbildung: von der beruflichen Grundbildung über die betriebliche Aus- und Weiterbildung bis zur tertiären Weiterbildung (Höhere Fachschulen, Fachhochschulen, Universitäten). Alle Lernaktivitäten werden über die ganze berufliche Laufbahn in einem persönlichen Learning Record Store Profil abgelegt und sind jederzeit abrufbar. Damit ist der persönliche Ausbildungs-CV immer aktuell und verfügbar. Der Swiss Learning Hub ist eine Drehscheibe zwischen Bildungsanbietern, Unternehmungen und Bildungsnachfragern. Durch die Kombination von Technologie und modernen Lernformaten (z.B. eBooks, virtuelle Klassenzimmer, etc.) sind integrierte und agile Lernszenarien möglich (Blended Learning, Online Lehrgänge, Flipped Classrooms, MOOCs, etc.). Wir laden Sie herzlich ein, den Swiss Learning Hub näher kennen zu lernen: www.swisslearninghub.com

Corporate Learning und Training 4.0

„Lebenslanges Lernen“ ist zum Standard geworden. Von Berufstätigen wird heute erwartet, dass sie lernen, sich fortbilden, weiterentwickeln und somit innovativ und kreativ bleiben. Viele Unternehmen bieten bereits ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und nutzen eine effektive Kombination von klassischen und digitalen Lehrmethoden. Es gilt, webbasiertes, formelles und informelles Lernen zu ermöglichen.

Erfolgsfaktor Personalentwicklung

Bei Diskussionen rund um die Digitalisierung stehen allzu oft technische Aspekte im Vordergrund. Dadurch kann schnell der Eindruck entstehen, dass Unternehmen, um im digitalen Zeitalter bestehen zu können, allen voran die beste Technik brauchen. Dabei darf man allerdings nicht vergessen, dass auch zukünftig die Mitarbeiter eine der wichtigsten und erfolgsrelevantesten Ressourcen für Unternehmen bleiben.

Der eAuthor 4.0 – einer für alle(s)!

Die Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung in Unternehmen sind in den letzten Jahren enorm gestiegen, denn die Lernbedarfe werden immer individueller, die Halbwertszeit des Wissens sinkt, Wissen und Datenmengen haben enorm zugenommen. Mit Einzug von Tablets und Smartphones in den Lebensalltag hat sich zudem das Nutzerverhalten auch im beruf-lichen Umfeld verändert. Mobile Endgeräte gehören dort längst zum Alltag und spielen auch in der betrieblichen Bildung eine immer größere Rolle.

Für mehr Vielfalt im Corporate Learning

Gemäß der aktuellen eLearning BENCHMARKING-Studie erwarten 84% der Befragten (n=730), dass mit dem digitalen Wandel das informelle Lernen in ihren Organisationen an Bedeutung gewinnt. Für 88% wird die individualisierte und personalisierte Weiterbildung wichtiger werden. Was heißt das für unsere Lernkonzepte und -tools? Wie sieht die Lernplattform aus, die den Herausforderungen der nächsten Jahre gerecht wird?

IdeaTEAM: Ein eLearning Autorensystem für jeden Anwender und jede Anforderung

Ein modernes Autorensystem muss eine Vielzahl verschiedener Aufgaben erfüllen. Es muss schnell erlernbar, einfach bedienbar und übersichtlich gestaltet sein. Es soll alle didaktischen Optionen bieten, Entwicklerteams das kollaborative Arbeiten ermöglichen, die Produktion mehrsprachiger Anwendungen ermöglichen und jetzt auch noch das Responsive Design Authoring unterstützen.

Ein Navigationssystem für Software revolutioniert die Schulungslandschaft

Sie kennen das Prinzip von ihrem Auto: Sie brauchen die Strecke nicht kennen, ihr Navigationssystem leitet Sie sicher an Ihr Ziel. Dasselbe Prinzip funktioniert auch für Software: Anwendern wird in der echten Software einfach gezeigt, wo sie klicken müssen. So können Mitarbeiter jeden Prozess in jeder Software erledigen ganz ohne Schulung. Im Ergebnis sind Mitarbeiter zufriedener und produktiver.

Neue Schnittstellen machen fit für innovatives Lernen

Mit der Schnittstelle xAPI eröffnen sich neue Möglichkeiten bei der Verfolgung von Lernaktivitäten. Bewährte Learning Management Systeme müssen in neuem Kontext betrachtet werden.

Innotrain: Die neue Lernmethode für den neuen Datenschutz

Ähnlich wie die neue Datenschutzgrundverordnung stellen unzählige Unterweisungspflichten Arbeitgeber und Arbeitnehmer täglich vor echte Herausforderungen: Die Pflichten, Mitarbeiter in Bereichen wie Datenschutz, Arbeits- und IT-Sicherheit ständig weiterzubilden, wachsen – die zeitlichen Ressourcen werden aber immer knapper. Branchenspezifische Online-Trainings von Innotrain bieten einfache Hilfsmittel, diese Herausforderungen zu meistern – gut organisiert, zeiteffizient und kostenschonend.

Online vernetzt: Wird die Digitalisierung zum relevanten Wettbewerbsfaktor?

Mit der Digitalisierung, die nicht nur die Menschen stärker vernetzt, werden auch die Anforderungen an die Wirtschaft größer. Als Handelsunternehmen nicht über einen Online-Shop zu verfügen, scheint inzwischen nahezu undenkbar. Doch die Digitalisierung geht bereits weit darüber hinaus. Sie ermöglicht es, noch mehr Kunden in kürzester Zeit zu erreichen und zudem gänzlich neue Service- und Geschäftsmodelle zu eröffnen. Jedoch lässt sich dies nicht allein mit der Einführung digitaler Technologien erreichen. Vielmehr kommt es darauf an, auch die Mitarbeiter in einer zunehmend digitalen Welt abzuholen.

Chancen nutzen für formelles und informelles Lernen

Der Trend um das Videolearning erlebt einen massiven Aufschwung. Lernvideos aller Art werden zunehmend klassischen Web Based Trainings (WBTs) und anderen Selbstlern-Formaten vorgezogen. Doch woran liegt dies und was macht Lernvideos so attraktiv für Lernende?

Virtual Reality in der Sparkassen-Beratung

Der eLearning-Markt ist oftmals sehr technikgetrieben und neue Methoden versprechen in regelmäßigen Abständen neue Anwendungsmöglichkeiten für die betriebliche Bildung. Während vor einigen Jahren noch Mobile Learning die neue Technologie der Branche war, so wird dank weitgehender Marktreife das Thema „Virtual Reality“ neben der Unterhaltungsbranche zunehmend auch für die betriebliche Bildung interessant. Wie der Einsatz von VR in der Praxis aussehen kann, zeigt das neue VR-Projekt „view“ der engram GmbH.

Virtual Classrooms – Die moderne Alternative zu klassischen Lehrveranstaltungen?

Frau Geisler, Expertin für neue Lerntechnologien, beschäftigt sich seit 2004 intensiv mit dem Thema Virtual Classroom. In ihrem Vortrag auf der LEARNTEC 2018 geht sie unter anderem darauf ein, welche Vorteile sie im Nutzen eines Virtual Classrooms sieht und wo die Hauptaufgaben sowie Schwierigkeiten der Lehrkräfte solch moderner Klassenräume liegen.

Wird Mobile Learning durch die junge Generation unvermeidlich?

Mit der zunehmenden Digitalisierung wachsen auch die Erwartungen und Anforderungen der heranwachsenden Generationen in Bezug auf die Bildungsangebote und Vermittlungsformate. Herr Prof. Dr. Dittler gibt uns auf der LEARNTEC 2018 in seinem Vortrag Aufschluss darüber, welche Vorteile er im Mobile Learning sieht und wo er noch Entwicklungspotential erkennt.


SoftDeCC


Aktuelle Publikationen:
eLearning Journal - 2/2018
Kaufberater & Markt 2018/2019
>> Jetzt bestellen
eLJ2/2018
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017