Learning-Trends der Zukunft beim 18. Know How! Bildungskongress

Heute schon wissen, wie wir morgen lernen

Mittwoch, 6.09.2017

Leinfelden-Echterdingen | Vom mobilen Lernen in Fernost, Blended Learning Konzepten für den Softwarerollout bis hin zu mehr Kreativität beim Lernen: Der Know How! Bildungskongress bietet alljährlich Gelegenheit, sich anhand von Best Practices und Vorträgen über aktuelle Trends in der E-Learning-Welt zu informieren. Bereits zum 18. Mal geben Experten aus unterschiedlichen Branchen spannende Einblicke in die Lernkonzepte ihrer Unternehmen. Schwerpunkte in diesem Jahr sind der digitale Wandel und das Corporate Learning der Zukunft. Der Kongress findet am 26. September 2017 in Stuttgart statt.

Smartphones, Tablet-PCs und soziale Netzwerke haben nicht nur unsere Kommunikation verändert, sondern wirken sich zunehmend auf die Lerngewohnheiten junger Generationen aus. Damit gestaltet der digitale Wandel  auch das Corporate Learning nachhaltig um. „In Zukunft lösen digitale Formate, wie Mobile Learning über Smart Devices und Lernunterstützung in sozialen Netzwerken, die traditionellen Formen der Aus- und Weiterbildung ab“, weiß Frieder Tempel, Vorstandsmitglied der Know How! AG.

Die Bedeutung des digitalen Wandels für das lebenslange Lernen ist Thema des diesjährigen Know How! Bildungskongresses. In mehreren Vorträgen geben Experten unterschiedlicher Branchen spannende Einblicke in ihre Unternehmen und zeigen, wie sie die neuen Technologien, Konzepte und Trends mit bewährten Methoden kombinieren und in der Praxis umsetzen. „Die Mischung aus Best Practice und Fachvorträgen verspricht spannende Impulse für neue Learning-Konzepte“, so Tempel. „Damit richtet sich der Bildungskongress nicht nur an Spezialisten für Aus- und Weiterbildung, sondern gerade auch an Unternehmen, die in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter investieren möchten.“ Zudem bietet die Tagung neben dem vielseitigen Programm ausreichend Möglichkeit für den intensiven Austausch.

Der 18. Know How! Bildungskongress findet am 26. September 2017 von 9 bis
17 Uhr im Parkhotel Stuttgart ab. Informationen zum Programm und zur
Teilnahme unter http://www.knowhow.de/bildungskongress-2017.html.

Über Know How! AG:

Seit 1992 entwickelt die Know How! AG als eigenständiges, inhabergeführtes Unternehmen kontinuierlich neue Weiterbildungskonzepte. Der Firmensitz ist in Stuttgart, Niederlassungen bestehen in Konstanz, Augsburg, Wien und Peking. Als Pionier auf dem Gebiet des Web Based Trainings (WBT) erstellte die Know How! AG bereits 1995 die ersten erfolgreichen E-Learning-Produkte. Das Unternehmen bietet passende Konzepte und Lösungen im Weiterbildungsbereich für Kunden aus allen Branchen an, denn mehr Wissen bedeutet für die Unternehmen mehr Wert. Individuelle und ganzheitliche E-Learning-Konzepte, Lernsoftware, praxisorientierte Präsenzseminare, Performance Support und Corporate Learning zählen zu den Kernkompetenzen des Unternehmens. Unter dem Motto „we enable people“ entwickelt die Know How! AG zielgruppengerechte Angebote zu den Themen Microsoft Office, Digital Workplace, IT Rollout, Customized E-Learning sowie Compliance und ist damit Marktführer im deutschsprachigen Raum.

Kontakt:

Know How! AG
Kevin Staudenmaier
Magellanstraße 1
70771 Leinfelden-Echterdingen
T 07 11 / 780 59-86
F 07 11 / 7 80 59-15
kevin.staudenmaier(at)knowhow.de
www.knowhow.de

Sympra GmbH (GPRA)
Constanze Trojan | Veronika Höber
Stafflenbergstraße 32
70184 Stuttgart
T 07 11 / 9 47 67-0
F 07 11 / 9 47 67-87
knowhow(at)sympra.de
www.sympra.de


Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017



SoftDeCC