Vom Start-up zum erfolgreichen IT-Unternehmen

Mittwoch, 18.04.2012

Über 40 hoch qualifizierte Arbeitsplätze im Ruhrgebiet geschaffen

 

Vor 10 Jahren wurde die W3L GmbH aus dem Lehrstuhl für Softwaretechnik der Ruhr-Universität Bochum heraus gegründet. W3L steht für lebenslanges Lernen im Web. Unter diesem Motto bietet W3L didaktisch herausragende E-Learning-Kurse für Unternehmen und Privatpersonen an. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Dortmund werden die Bachelor-Online-Studiengänge „Web- und Medieninformatik“  sowie „Wirtschaftsinformatik“ angeboten. Über 180 Studierende sind bereits weltweit in diesen Studiengängen immatrikuliert. Der zweite Geschäftsbereich ist das W3L-Softwarehaus. Für namhafte Groß- und mittelständische Kunden wird Individualsoftware entwickelt. Das 10. Geschäftsjahr war gleichzeitig das erfolgreichste Geschäftsjahr der W3L GmbH. Der Umsatz konnte um 11 Prozent auf 2,4 Mio. Euro gesteigert werden. Es konnte ein Ergebnis vor Steuern von 300.000 Euro erzielt werden. Ende März wurde das 10jährige Jubiläum im Casino Hohensyburg in Dortmund mit über 150 Geschäftspartnern, Autoren und Mitarbeitern gefeiert.

 

Witten, 18. April 2012 +++ Die Story von W3L ist ungewöhnlich. Die Gründer der Firma, Prof. Dr. Helmut Balzert und Prof. Dr. Heide Balzert, entwickelten vor über 20 Jahren, ausgehend von selbst geschriebenen Lehrbüchern, eine Didaktik für das Lernen am Computer. Da es keine geeigneten E-Learning-Systeme auf dem Markt gab, wurde am Lehrstuhl für Softwaretechnik von Prof. Dr. Helmut Balzert ein Prototyp für ein E-Learning-System mit „eingebauter“ Didaktik entwickelt. Als der Prototyp fertig gestellt war, waren viele Firmen von den neuen Möglichkeiten begeistert. Sie sagten aber: „Von einem Lehrstuhl kaufen wir nichts - wir benötigen gesicherten Support,  Wartung, Pflege und Weiterentwicklung“. Um die guten Ideen nicht „im Sande verlaufen“ zu lassen, wurde am 26. März 2002 die W3L GmbH gegründet. Der Firmenname steht für „Lebenslanges Lernen im Web“ (Web Life Long Learning). Der Mut wurde belohnt. Schrittweise etablierte sich W3L mit innovativen Ideen im E-Learning-Markt.

Prof. Dr. Helmut Balzert, der Leiter der W3L-Akademie, ist besonders stolz auf die Online-Bachelor-Studiengänge: „Einmalig in Deutschland - und wahrscheinlich auch in der Welt -  ist die von W3L angebotene Flexibilität. Die Studiengänge kann man jederzeit beginnen, es gibt keine Semestereinteilung.

Es gibt nur zwei Präsenztage im Jahr, alle zehn Wochen wird eine Präsenzklausur angeboten. Die Module können sequenziell oder beliebig parallel gewählt werden. Es kann jederzeit an jedem beliebigen Ort im individuellen Lerntempo studiert werden. Die E-Learning-Plattform von W3L unterstützt durch eine besondere Didaktik das erfolgreiche Lernen am Computer.“  Durch diese einmalige Flexibilität haben Berufstätige das Studium aufgenommen, die sonst nie mehr eine Präsenzhochschule besuchen würden. „Das Alter unserer Studierenden liegt zwischen 20 und 50 Jahren, wobei 30 % aller Studierenden älter als 30 Jahre sind“, erklärt Professor Balzert. Im letzten Monat konnten die ersten beiden Absolventen – obwohl voll berufstätig - bereits nach acht Semestern ihr Bachelor-Studium mit der Traumnote Sehr gut abschließen.

Neben den Studiengängen gibt es noch eine wissenschaftliche Informatik-Weiterbildung Online, die es ermöglicht Hochschul-Zertifikate der Fachhochschule Dortmund in sieben Berufsprofilen zu erwerben. Ziel ist es, eine Alternative zu den Angeboten firmenspezifischer Zertifikate, z.B. Microsoft oder Oracle, bereitzustellen. Die Angebote der W3L-Akademie sind theoretisch breiter fundiert und firmenunabhängig. Für mittelständische Unternehmen bietet die W3L-Akademie das Konzept Study&Job an. Dadurch ist es möglich, die Hochschule in das eigene Unternehmen „zu holen“ und Mitarbeiter online am Arbeitsplatz studieren zu lassen. Mehr als zehn mittelständische Unternehmen aus dem Ruhrgebiet sind inzwischen Bildungspartner der W3L-Akademie und bieten ein Online-Studium am Arbeitsplatz Abiturienten und talentierten Mitarbeitern an.

Ein besonders starkes Wachstum konnte der Geschäftsbereich Softwarehaus der W3L GmbH in den letzten Jahren verzeichnen. Dr. Olaf Zwintzscher, hauptamtlicher Geschäftsführer der W3L GmbH, stellte fest, dass sich das Projektvolumen im Jahr 2004 zwischen 5.000 € und 15.000 € bewegte. Im Jahr 2011 lagen die Zahlen bereits zwischen 200.000 € und 1 Million €. „Besonders stolz sind wir darauf, dass wir den Umsatz in den zehn Firmenjahren kontinuierlich steigern konnten und der Jahresüberschuss nach Steuern immer positiv war“, erklärte Dr. Zwintzscher. „Wir sind in zehn Jahren aus eigener Kraft gewachsen. Ohne Bankkredite und ohne rote Zahlen. Das Stammkapital werden wir in diesem Jahr  um das Zehnfache auf 250.000 € erhöhen.“

Dr. Doga Arinir, Leiter der Softwareentwicklung der W3L GmbH, führt den Erfolg des Softwarehauses insbesondere auf die hervorragende Qualifikation der Mitarbeiter zurück. Über 75 % aller Mitarbeiter haben einen akademischen Abschluss, das Durchschnittsalter der Mitarbeiter liegt bei 29 Jahren. Technologisch ist das W3L-Softwarehaus sowohl in der Microsoft-Welt als auch in der Java-Welt äußerst kompetent. Es wurde für beide Welten ein eigenes Framework und ein Generatorsystem entwickelt. Auf der Grundlage dieses Know-hows entwickelt das W3L-Softwarehaus für mittelständische Unternehmen, aber auch für große Konzerne, individuelle Unternehmenslösungen. „Als Technologiepartner helfen wir insbesondere mittelständischen Unternehmen,  ihre Software auf technologisch neue Konzepte umzustellen“.

Für die Zukunft sieht sich die Geschäftsführung der W3L GmbH gut gerüstet. Insbesondere die ungewöhnliche Kombination einer W3L-Akademie und eines W3L-Softwarehauses in einem Unternehmen stellt sicher, dass die Mitarbeiter von W3L stets auf dem aktuellen Wissensstand sind. Die Mitarbeiter haben sozusagen ihre „eigene“ Hochschule im eigenen Unternehmen und können sich online stets auf dem aktuellen Wissensstand halten. Das Motto von W3L „Lebenslanges Lernen im Web“ ist im eigenen Unternehmen bereits tägliche Praxis und stellt damit auch ein Vorbild für andere Unternehmen dar, damit deutsche Firmen auch in Zukunft international fachlich kompetent und wettbewerbsfähig bleiben.

W3L GmbH im Internet: http://www.W3L.de

Aktuelle Publikationen:
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 3/2017
Praxisratgeber 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ3/2017
eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017