E-Learnings als positiven Link zwischen Auszubildenden und Unternehmen nutzen

Donnerstag, 12.05.2016

Karlsruhe | Mitarbeiterbindung und Loyalität beeinflussen die Performance am Arbeitsplatz positiv. Identifizieren sich Arbeitnehmer mit ihrem Unternehmen, profitiert davon auch der Arbeitgeber. Loyalität und Bindung zum Unternehmen entwickelt sich maßgeblich in den ersten Monaten der Beschäftigung. Deshalb ist gerade bei Auszubildenden ein frühzeitiges Involvement sehr wirksam und prägend.

Ausbildungsverantwortliche sind deshalb häufig auf der Suche nach Möglichkeiten, wie sie schon frühzeitig die neuen Auszubildenden an sich binden und in ihrer Wahl für den Ausbildungsplatz bestärken können. Dabei spielen die Ausbildungsinhalte sowie auch die persönliche Kompetenzerweiterung eine wichtige Rolle.

Doch wie Lernen junge Leute und Auszubildende heute?

Die Digitalisierung ist ein Megatrend der die Wirtschaft verändert. Insbesondere durchlebt auch das Lernen einen digitalen Wandel. Wohingegen früher noch fleißig vor Flipcharts und Metaplanwänden gelehrt und gelernt wurde, greifen digitale Methoden immer mehr um sich. Gerade die sogenannte „iGeneration“ ist mit dem Internet und digitalen Medien aufgewachsen. Diese jungen Leute lernen immer häufiger in sozialen Netzwerken, wie beispielsweise durch „How to“-Videos und  Tutorials auf YouTube. Der Lehrer ist heute zunehmend digital und kommt aus Computer, Smartphone oder Tablet. Dabei kommt es der iGeneration entgegen, auch Schulungsinhalte in entsprechendem Design aufzunehmen.

Für Personalentwickler und Ausbildungsverantwortliche heißt das, dass sie auf die geänderten Lern- & Arbeitsbedürfnisse reagieren müssen. Wo, wie, wann und was gelernt wird, ist nicht mehr einheitlich und statisch, sondern individuell und digital. Der stetige Wandel und die steigende Dynamik in der Arbeitswelt erfordern zudem neue Kompetenzen: Selbstverantwortung und Eigeninitiative sind hier zwei große Stichworte.  Hier bieten E-Learning-Formate den wesentlichen Anstoß zum Erfolg.

WTT CampusONE greift die Idee auf, webbasierte E-Trainings und Lernplattformen während, aber auch vor Beginn der Ausbildung gezielt einzusetzen. So werden nicht nur grundlegende Informationen und Wissen vermitteln sondern schon frühzeitig eine Bindung zum Unternehmen entwickelt.

Eine Zusammenstellung von Basisthemen zu einem Azubi-Special wie beispielsweise die Themen: Marke, Projektmanagement, Datenschutz, Compliance, Social Media und Arbeitssicherheit stellen eine gute Wissengrundlage dar, die über den eigentlichen Lehrplan hinausgehen und eine große persönliche Bereicherung bieten.

Unternehmen, die gerne aktiv auf das neue Lernverhalten eingehen möchten, können sich jetzt bei WTT CampusONE als interessiertes Pilotunternehmen melden und von einem 25% Einführungsrabatt bei den Azubi-Specials profitieren.

Mehr zum Thema unter: WTT CampusONE News

Kontaktdaten:

WTT CampusONE
Nicole Nagel
nicole.nagel(at)wtt-campusone.com
Tel. 0721-63 17183
www.wtt-campusone.com


SoftDeCC


Aktuelle Publikationen:
eLearning Journal - 2/2018
Kaufberater & Markt 2018/2019
>> Jetzt bestellen
eLJ2/2018
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017