Internationales Forschungsprojekt DEVELOP für Karriereplanung und Karriereentwicklung offiziell gestartet

Projektziel ist es, Mitarbeiter großer und mittelständischer Unternehmen in Europa bei der Karriereplanung zu unterstützen.

Freitag, 3.06.2016

Saarbrücken | Heutzutage werden Karrieren stark von dynamischen und sich ständig verändernden Arbeitsmärkten beeinflusst, die eine reduzierte Jobsicherheit, lange Karrierewege und eine ansteigende Nachfrage nach anpassungsfähigen Mitarbeitern mit nahezu uneingeschränkter Mobilitätsbereitschaft mit sich bringen. Zusätzlich fehlt es Mitarbeitern, die aktiv ihre Karriere entwickeln möchten, häufig an ausreichender Führung und Beratung.

Um diese Herausforderungen zu bewältigen und Mitarbeiter in ihrer Karriereentwicklung zu unterstützen, wurde das DEVELOP Projekt ins Leben gerufen. DEVELOP steht hierbei für die „Entwicklung von Karrieren durch soziale Netzwerke und transversale Kompetenzen“ (Developing Careers through Social Networks and Transversal Competencies). Das Projekt erhält finanzielle Unterstützung von der Europäischen Union im Rahmen des Horizon 2020 Programms und ist am 1. Februar 2016 mit einer Laufzeit von drei Jahren offiziell gestartet.

Hauptziel des DEVELOP Projektes ist es, einen personalisierten, digitalen Lernbereich für Mitarbeiter zu entwickeln, um deren Karriereentwicklung und Talentmanagement in großen und mittelständigen Unternehmen zu fördern. Diese sogenannte „Lernumgebung“ wird sich auf die Bewertung von transversalen Kompetenzen konzentrieren, um übertragbare Fähigkeiten herauszukristallisieren, die bei einer Vielzahl unterschiedlicher Berufe Anwendung finden können. Unter transversalen Kompetenzen versteht man Schlüsselkompetenzen, die sich auf verschiedene Bereiche im beruflichen Sinne, aber auch im privaten Umfeld anwenden lassen. Beispiele hierfür wären Führungsqualitäten, Fähigkeiten zur Lösung von Problemen oder Kreativität. Zum anderen wird das soziale Kapital der Mitarbeiter analysiert und bewertet, um herauszufinden, über welche sozialen Kompetenzen (beispielsweise Kommunikationsfähigkeiten oder Wertvorstellungen) eine Person verfügt. Damit soll die Notwendigkeit von gegenseitigem Austausch zwischen den Mitarbeitern zur Erschließung von Karriereentwicklungsmöglichkeiten hervorgehoben werden.

Weiterhin zielt das DEVELOP Projekt darauf ab, bei der Verwendung von personalisierten Lerninstrumenten, gamebasierten Bewertungen, sozialen Netzwerkanalysen und der Nutzung künstlicher Intelligenz für die Karriereplanung und -entwicklung von Mitarbeitern führend zu sein. Darüber hinaus wird eine ausreichende Führung der Lerner entlang ihrer ausgewählten Karrierewege angeboten, die mittels diverser Lernressourcen unterstützt wird.

Bei der Projektdurchführung arbeiten sieben Partner aus verschiedenen europäischen Ländern eng zusammen: aus Irland das Trinity College Dublin, IBM Ireland Ltd, aus Großbritannien die Queen’s University Belfast, Trilateral Research Limited, aus den Niederlanden Tracoin Quality BV, GITP BV, und die IMC AG aus Deutschland. Die Zusammensetzung des Konsortiums begünstigt die Kombination umfangreicher Erfahrungen aus Forschung und Industrie, die die Grundlage für die Erreichung der im Rahmen des Projektes gesteckten Ziele bilden sollen.

Die Rolle der IMC AG innerhalb des DEVELOP Projektes umfasst die Unterstützung bei der Entwicklung der personalisierten Lernumgebung, insbesondere der Selbstbewertungsinstrumente. Diese sollen zukünftig im Rahmen von DEVELOP anderen Unternehmen angeboten werden, um deren Mitarbeitern die Möglichkeit nahezulegen, sich selbst, ihre Wissensstände und Fähigkeiten zu reflektieren und somit eine Grundlage für Weiterbildungsmaßnahmen zu schaffen. Die IMC AG wird die entwickelten Funktionen in das eigene Learning Management System IMC Learning Suite integrieren. Außerdem ist die IMC AG verantwortlich für die Verbreitung und Verwertung der Projektergebnisse über diverse Onlinekanäle, Events sowie die enge Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Interessengruppen.

Weitere Informationen zum DEVELOP Projekt finden Sie hier.
Alles über unsere laufenden Forschungsprojekte erfahren Sie auf unserer Website.
Sie möchten mehr über die IMC und die Produkte und Lösungen erfahren?
Besuchen Sie uns unter: www.im-c.de

Über die IMC:

IMC zählt zu den führenden Full-Service Anbietern für Learning Technologies und E-Learning Content. Seit 20 Jahren unterstützen wir Unternehmen und Institutionen bei der Planung, Entwicklung und Umsetzung professioneller Lernstrategien. Unser mehrfach ausgezeichnetes Produkt- und Service Portfolio umfasst neben dem Learning und Talent Management System IMC Learning Suite auch das Electronic Performance Support System (EPSS) IMC Process Guide, ein GPS für komplexe Prozesse, sowie die Autorensoftware IMC Content Studio. Für Ersteller digitaler Inhalte bietet IMC den kostenlosen Cloud-Service IMC Teach. Darüber hinaus sind maßgeschneiderte und standardisierte Lerninhalte zu Themenbereichen wie Compliance Learning Teil des IMC Portfolios.
Weltweit vertrauen mehr als 1.000 Kunden mit über 5 Millionen Nutzern in Unternehmen, öffentlichen Institutionen und Bildungseinrichtungen aller Branchen und Größen der IMC.

Pressekontakt:

Sarah Materna
Junior Communication Professional
Telefon: +49 681 9476-504
E-Mail: presse(at)im-c.de

Head of Communication:

Nicole Meinholz
Head of Corporate Marketing and Communication
Telefon: +49 681 9476-501
E-Mail: nicole.meinholz(at)im-c.de


SoftDeCC


Aktuelle Publikationen:
eLearning Journal - 2/2018
Kaufberater & Markt 2018/2019
>> Jetzt bestellen
eLJ2/2018
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017