Personal und Weiterbildung: Besser werden und gewinnen

Deutscher Bildungspreis 2017

Donnerstag, 29.09.2016

Für zufriedene, treue Kunden benötigen wir kompetente, gut ausgebildete Mitarbeiter. Aber Hand aufs Herz – wie aktiv sind Sie in der Aus- und Weiterbildung? Bieten Sie schon umfassende Bildungsangebote für Ihre Kolleginnen und Kollegen, oder würden Sie in der Personalentwicklung gern besser werden, wissen aber nicht so recht, wo anfangen?

Ab sofort können sich interessierte Unternehmen, Organisationen und Einrichtungen um den Deutschen Bildungspreis 2017 bewerben. Dabei werden nicht nur die Besten ausgezeichnet – alle Teilnehmer erhalten einen Benchmark und ein umfassendes Feedback mit vielen Tipps und Verbesserungsideen.

Was Sie dafür tun müssen:
Füllen Sie einfach bis 31. Oktober den Fragebogen aus unter www.deutscher-bildungspreis.de

Was ausgezeichnet wird:

•    Bewerbung mit Ihrem Bildungs- und Talentmanagement: Zeigen Sie, was Sie können von der Bedarfsanalyse, über Planung und Umsetzung Ihrer Maßnahmen bis zu Controlling, Dienstleistersteuerung und Führungskräftebetreuung!
•    Innovationspreis: Reichen Sie einzelne Weiterbildungsprojekte ein mit besonders innovativem Charakter. Gern können Sie mehrere Projekte einreichen.
•    Sonderpreis Ausbildung: Erstmalig werden auch Projekte aus der klassischen Ausbildung prämiert.
Gern können Sie auch verschiedene Kategorien nutzen und mehrere Projekte einreichen.

Was das kostet:
Etwa eine Viertelstunde Zeit. Sonst nix. Ihre Bewerbung ist kostenfrei und wird vertraulich behandelt!

Was Sie davon haben:

Eins von 18 kostenfreien Finalistenaudits, den Deutschen Bildungspreis, Ruhm und Ehre. Dazu gibt es das Jahrbuch Bildungs- & Talentmanagement 2016 und günstigen Eintritt zum Forum Bildungsmanagement in Berlin am 27.4.2017.

Der Deutsche Bildungspreis wird unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von der TÜV SÜD Akademie herausgegeben.


SoftDeCC


Aktuelle Publikationen:
eLearning Journal - 2/2018
Kaufberater & Markt 2018/2019
>> Jetzt bestellen
eLJ2/2018
Jahrbuch eLearning &
Wissensmanagement 2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017
eLearning Journal - 4/2017
Trend Report 2017/2018
>> Jetzt bestellen
eLJ4/2017