Transferwirkung

von Blended Learning

 

Wissen nimmt im wirtschaftlichen Bereich einen hohen Stellenwert ein. Dieser wird im Zuge des Globalisierungsprozesses zu einem weiteren Produktionsfaktor neben Boden, Arbeit und Kapital.

Somit besteht ein hoher Bedarf an neuen und flexiblen Bildungsformen. Speziell im Hinblick auf die berufliche Weiterbildung rückt dabei das informelle, neben dem formellen, Lernen in den Vordergrund. Beide Formen der Wissensaneignung haben bezüglich beruflicher, praktischer Anforderungen eigene spezifische Stärken und Schwächen.

Diesem Sachverhalt begegnet das Konzept des Blended Learning, die Mischform aus Präsenz- und Online-Lernphasen. Gerade im beruflichen Kontext scheinen sich Möglichkeiten einer optimalen Weiterbildung zu ergeben. Diese Arbeit untersucht dabei die unterschiedlichen lernbestimmenden Faktoren und ihren Einfluss auf den individuellen Lernprozess aus subjektiver Sicht. Es stellt sich hierbei die zentrale Frage nach der beruflichen Handlungsfähigkeit.

Diese Arbeit richtet sich an Studierende und Fachpersonal der pädagogischen Medienbildung.

Info

Titel: Handlungsorientiertes Lernen durch E-Learning

Autor: Daniel Müller

Verlag: VDM Verlag Dr. Müller

Preis: 68,00€

ISBN: 978-3-63935-603-8

Erschienen: 2011


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017