Bildung

im 21. Jahrhundert

 

Auf Fragen zum Thema Bildung haben die Autoren der brand-eins-Medien AG in den vergangenen Jahren immer wieder Antworten gesucht. Ihre Geschichten sind in unterschiedlichen Publikationen erschienen und wurden für dieses Buch aktualisiert und neu zusammengestellt.

Sie verstehen sich als Denkanstöße für die Frage, die Eltern, Politiker, Erzieher, Unternehmer und alle, die sich in der Welt von morgen zurechtfinden wollen, wohl noch geraume Zeit umtreibt: Wie sieht Bildung im 21. Jahrhundert aus? Was bedeutet heute eigentlich Bildung? Brauchen wir wirklich nur mehr Geld, um besser zu werden? Besser worin? Im Anhäufen von Lehrstoff? Im Repetieren von Formeln? Im Aneinanderreihen von Leistungsnachweisen oder im Trainieren von Fertigkeiten, die vielleicht schon morgen gar keiner mehr braucht?

Die Autoren stellen unter anderen fest: Dass Alte ihren Mangel an modernem Fachwissen im Zweifel mühelos durch Erfahrung wettmachen können. Dass Hauptschüler nicht selten die besseren Manager sind. Ausländerkinder nicht per se die schlechteren Schüler. Qualitätsprüfer keine Feinde. Denkende Mitarbeiter keine Bedrohung. Neue Ideen kein Angriff. Und mutige Lehrer ein Segen sind.

Ein Plädoyer: für Lernen, Denken-Dürfen, Wissen-Wollen und für einen neuen Bildungsbegriff.

Info

Titel: Lernen lassen: Abenteuer Bildung

Autor: brand eins

Verlag: Tredition Verlag

Preis: 12,00€

ISBN: 978-386850-657-0

Erschienen: 12,00€


SoftDeCC



Aktuelle Publikation:

eLearning Journal - 2/2017
Kaufberater & Markt 2017/2018
>> Jetzt bestellen eLJ2/2017